„Für unsere Sünden gestorben“ –Anfragen an Opfertod Jesu und Erlösung

<
>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Mittwoch, 7. März 2018 - Beginn 09:00 Uhr, Ende 16:00 Uhr

Studientag in Zusammen­arbeit mit der KHSB

Das Kreuz ist das zentrale Symbol des Christentums. Mindestens aus der Außenperspektive scheint das klar zu sein. Das zeigt sich z. B. an den gesellschafts­politischen Debatten um die Zulässigkeit dieses Symbols in öffentlichen Räumen.

Trotz dieser eindeutigen Zuordnung ist es aber nicht leicht zu verstehen und zu kommunizieren, was dieses Zeichen mit meinem Heil, ja dem Heil aller Menschen zu tun haben soll.      

Die Rede vom Opfertod Jesu und der damit verbunde­nen Erlösung provoziert seit jeher Irritationen. Bereits Paulus nannte das Kreuz „für Juden ein Ärgernis, für Heiden eine Torheit“. (1 Kor 1,23). Bis heute stößt es nicht nur bei Nichtchristen auf Unverständnis.

Der Studientag will nach einer theologischen, persönlichen und didaktischen Annäherung an das zentrale Symbol unseres Glaubens suchen.

Referent:     Prof. Dr. Julia Knop, Professorin für Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Uni Erfurt

 

Anmeldungen bitte bis zum 14. Februar 2018,

wenn keine Unterrichtsbefreiung erforderlich ist bzw. mit Befürwortung durch die Schulleitung (Kath. Schulen), direkt an:

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin, Ref. Fortbildung für Religionslehrkräfte, Siegmund Pethke per Mail an: siegmund.pethke(ät)erzbistumberlin.de

oder mit einem Antrag auf Unterrichtsbefreiung unter Angabe der in der Schule vereinbarten Vertretungsregelung an die Abteilung RU per Mail an: religionsunterricht(ät)erzbistumberlin.de.

Veranstaltungsort

Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB)
Köpenicker Allee 39-57 10318 Berlin-Karlshorst

Veranstalter

Registrierung zur Online-Anmeldung

Sie sind bereits registriert.

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert.

Sie sind noch nicht für Online-Anmeldungen registriert?
Bitte klicken Sie dafür hier: