„Tochter Gottes sein und werden“

Adventlicher Leib- und Seelentag für Frauen

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 9.30 - 16.30 Uhr

Die Geburt Jesu als „Sohn Gottes“ ist das, was wir Weihnachten feiern.

In Vorbereitung darauf und als adventliche Einstimmung wollen wir uns selbst als Töchter Gottes wahrnehmen und auf den Weg machen.

Was heißt eigentlich „Sohn Gottes ... Tochter Gottes“, was bedeutet es, dies zu leben, das umzusetzen?
Was heißt es in Bezug auf Jesus von Nazareth, was heißt es in Bezug auf uns Frauen, Christinnen.
Ist es für uns nur ein fremdes Wort, oder Zuspruch und Anspruch?
Und welche Rolle spielt dabei der Zuspruch, geliebt zu werden, angenommen zu sein, als „Du bist meine geliebte Tochter!“.

Hierbei spielen natürlich auch unsere Erfahrungen als biologische Tochter mit leiblichen Eltern eine Rolle. Wir haben immer auch „irdische“ Eltern und die prägen unser Bild von uns als Tochter.
Und dies vollzieht sich in einer bestimmten Zeit und Kultur, prägt und fördert uns, engt uns ein oder hemmt uns.

Diesen Themen gehen wir an diesem Tag auf die Spur. Kreativ und in persönlichen Gesprächen werden wir am Leitfaden „Tochter Gottes“ ein persönliches Thema für die Adventszeit entwickeln, das uns begleitet und auf Weihnachten vorbereitet.

Leitung:  Gabriele Kraatz, Referentin Frauenseelsorge im Erzbistum Berlin

Ort:   
Forum der Jesuiten, Witzlebenstr. 30a, 14057 Berlin-Charlottenburg
www.jesuiten.org/forum-berlin

Kosten: 17,- Euro

Info und Anmeldung:

Erzbischöfliches Ordinariat
Dezernat II - Seelsorge
Erwachsenenpastoral
Tel.: (030) 326 84-530
erwachsenenseelsorge(ät)erzbistumberlin.de