Pressemeldung

Neujahrsempfang am 13. Januar 2017Amtseinführung von Prälat Tobias Przytarski als Dompropst an St. Hedwig und Verleihung „Drei-Königs-Preis 2017“ an JACK Berlin

05. Januar 2017 Stefan Förner
Pressesprecher

Der Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch, und der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin laden ein zum Neujahrsempfang am Freitag, dem 13. Januar 2017, 18:00 Uhr. Er beginnt mit einem Pontifikalamt in der St. Hedwigs-Kathedrale, die Predigt hält Prälat Tobias Przytarski. An den Gottesdienst schließt sich der Empfang in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften an. Eingeladen sind die Mitglieder der diözesanen Räte, die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte und Gäste aus Ökumene, Politik und Gesellschaft.

Im Gottesdienst wird Prälat Przytarski in sein Amt als Dompropst an St. Hedwig eingeführt. Seine Verabschiedung als Generalvikar und die Amtseinführung seines Nachfolgers Pater Manfred Kollig finden am 2. Februar 2017 im Pontifikalamt zum Fest Darstellung des Herrn statt.

Gleichfalls im Rahmen des Gottesdienstes zum Neujahrsempfang verleiht der Diözesanrat den mit 1.700 Euro dotierten „Drei-Königs-Preis“ an JACK Berlin – Bildungsstätte für Migrantinnen und Flüchtlinge. Auch die Kollekte im Gottesdienst geht an JACK.

JACK Berlin macht schutzbedürftigen Frauen, denen der Zugang zu Bildung verwehrt ist, ein ganzheitliches Bildungsangebot und schafft Raum zum Erlernen der deutschen Sprache.

JACK bietet Alphabetisierungskurse, Deutsch- und Computerkurse, Kunst und kulturelle Bildung sowie viele durch Ehrenamtliche getragene Angebote, die Frauen stark machen, sie qualifizieren und ihre autonome Handlungsfähigkeit fördern. Mittlerweile gestalten die Teilnehmerinnen das Leben in der Bildungsstätte aktiv mit und entwickeln eigene Projekte.

Mit dem „Drei-Königs-Preis“ zeichnet der Diözesanrat alljährlich Personen oder Gruppen aus, die das Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen, Sprachen und Religionen im Erzbistum Berlin fördern. 1.000 Euro des Preisgelds wurden in diesem Jahr vom Katholikenrat beim katholischen Militärbischof zur Verfügung gestellt.