Pressemeldung

Die Offene Tür Berlin e.V. zieht um

20. September 2017 Stefan Förner
Pressesprecher

Ab sofort ist die Beratungsstelle „Offene Tür Berlin“ wieder in den Bezirk Berlin-Charlottenburg zurückgekehrt. Sie ist telefonisch von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9.00 -13.00 Uhr sowie von 14.00 - 18.00 Uhr in der Witzlebenstraße 30 A, Tel.: 030 32102220, zu erreichen. Für Menschen in akuten Konflikten und Krisen findet dienstags in der Zeit von 17.00 - 19.00 Uhr eine offene Sprechstunde statt.

Seit fast 60 Jahren beraten und begleiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Offenen Tür Menschen in Krisensituationen. 1958 gründete Pater Gebhard Graf von Stillfried SJ die Offene Tür in Berlin mit der Intention „Menschen ohne Orientierung und Hoffnung im Vorfeld der Kirche zu erreichen“.
Ab 2009 war die Offene Tür Berlin mit ihren Angeboten in den Prenzlauer Berg gezogen.

Die Offene Tür ist ein Angebot der katholischen Kirche. Es umfasst sowohl Lebens,-Krisen-, Paar-, und Sexualberatung als auch die geistliche Begleitung.
Ergänzt wird dieses Angebot durch die offene Sprechstunde in Kooperation mit der Cityseelsorge der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am ersten Dienstag im Monat.
Eine weitere Kooperation mit dem Verein für Psychiatrie und seelische Gesundheit ermöglicht es Menschen einmal im Monat einen Ansprechpartner mit psychiatrisch-psychotherapeutischer Ausbildung vor Ort zu finden.

Für alle Angebote gilt, dass sie unabhängig von der Weltanschauung, Religion, sexueller Orientierung sowie auf Wunsch anonym sind.

„Offene Tür Berlin“
Gabriele Vitt-Urbatzka
Witzlebenstraße 30 A
14057 Berlin
Tel.: 030 32102220
www.ot-berlin.de