Georg Kardinal Sterzinsky

Georg Kardinal Sterzinsky war vom 9. September 1989 bis 24. Februar 2011, dem Tag seines Amtsverzichts, Erzbischof von Berlin. Mit der Annahme des Amtsverzichts von Kardinal Sterzinsky durch Papst Benedikt XVI. war der Bischofsstuhl von Berlin vakant und die Leitung des Erzbistums auf Weihbischof Dr. Matthias Heinrich als Diözesanadministrator übergegangen. Am 2. Juli 2011 wurde der Kölner Weihbischof Dr. Rainer Maria Woelki zum neuen Erzbischof von Berlin ernannt und am 27. August 2011 in sein Amt eingeführt.

Erzbischof Sterzinsky war Kardinalpriester der Heiligen Römischen Kirche mit der Titelkirche San Giuseppe all'Aurelio. Metropolit der Kirchenprovinz Berlin

Lebenslauf Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky

Predigt von Weihbischof em. Wolfgang Weider anlässlich 25. Bischofsweihetag Kardinal Sterzinsky (9.9.2014)

Zum Tod von Georg Kardinal Sterzinsky

Am 9. Juli 2011 fand in der Berliner St. Hedwigs-Kathedrale das Requiem für Georg Kardinal Sterzinsky statt. Fotos davon können Sie hier anschauen.

Die Predigt hielt der Erfurter Bischof Joachim Wanke, hier nachzulesen.

 

75. Geburtstag von Kardinal Sterzinsky: Herzlichen Glückwunsch!

Zum 75. Geburtstag von Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky gratuliert das Erzbistum Berlin herzlich!

Lesen Sie hier weitere Glückwünsche ...

 

Goldenes Priesterjubiläum am 29. Juni 2010:

 

Predigten

 

Osterbotschaft

 

Hirtenbriefe

 

Stellungnahmen und Interviews