Muttersprachliche Gemeinden

Etwa 25 % der im Land Berlin gemeldeten Katholiken haben eine ausländische Staatsangehörigkeit oder einen Migrationshintergrund. In Brandenburg und Vorpommern ist der Migrantenanteil geringer.

Menschen aus anderen Ländern bringen ihre eigene Muttersprache, ihre Kultur und auch ihre eigene religiöse Prägung mit. Das kirchliche Leben in Berlin wird durch diese Vielfalt bereichert und inspiriert. Weltkirche ist konkret erlebbar.

Die ausländischen Katholiken sind vollberechtigte Mitglieder ihrer örtlichen Pfarrgemeinden. Gleichzeitig sind im Erzbistum Berlin 16 Muttersprachliche Gemeinden und Seelsorgestellen eingerichtet worden, um den besonderen Bedürfnissen der Migranten nach Sprache und religiöser Identität entsprechen zu können.

Liturgie und Seelsorge der Muttersprachlichen Gemeinden werden in zunehmendem Maße mit den Angeboten der Ortsgemeinden vernetzt.

Übersicht über die Fremdsprachigen Gemeinden in Berlin

Kontakt

Pater Krystian Respondek OSCam
Klausenerplatz 12/13
14059 Berlin
Tel.: (030) 322 40 98
Fax:  (030) 325 46 36
E-Mail: st.kamillus-berlin(ät)alice-dsl.de