„Spuren im Sand“

<
>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Samstag, 18. November 2017 - Beginn 19:30 Uhr

Wo komm ich her, wo geh ich hin? Hat mein Leben einen Sinn?

Eine musikalisch-meditative Stundenandacht um das weltberühmte Gedicht „Spuren im Sand - von Gott getragen“ mit Musik und Bildern von Siegfried Fietz

Der Novembermonat ist seit jeher die Zeit die Tod und Wiedergeburt umfasst. Er ist der Monat der Einkehr, der Besinnung, der Innenschau, des Gedenkens an Verstorbene, des Betrachtens von Schattenthemen. Er lädt uns ein, sich mit dem Mysterium des Lebens zu beschäftigen:

Warum bin ich hier? Was ist meine Bestimmung? Was ist wirklich wichtig?

Die weltberühmte Symbolgeschichte von Margaret Fishback-Powers über den Traum „Spuren im Sand“ steht im Mittelpunkt einer musikalisch-meditativen Andachtin der Aula der St. Hildegard-Schule im November diesen Jahres.
Zu gemalten Bildern des christlichen Liedermachers Siegfried Fietz (bekannt durch die Vertonung des Bonhoeffer-Textes: Von guten Mächten wunderbar geborgen) werden Lieder aus seinem Album „Spuren im Sand“ zu hören sein.

„Spuren im Sand“ ist eine 60minütige meditative Spurensuche von großer spiritueller Kraft, ein Werk, das viel Trost und Lebensmut vermittelt.

Chorprojekt vom Guten Hirten und St. Dominicus

Leitung: Michael Geese

Texte und Meditation: Pfarrer Bertram Tippelt


Eintritt ist frei, Spenden sind gerne willkommen

Flyer

Veranstaltungsort

St. Hildegard-Schule, Aula
Malteserstr. 171a 12277 Berlin

Veranstalter