Wo Glauben vor Ort Raum gewinnt

„Leitlinien für das Erzbistum Berlin“Die ersten drei Hefte liegen vor

13. Dezember 2017

Das Erzbistum entwickelt sich im Pastoralen Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“ auf allen Ebenen. Vieles verändert sich und es braucht immer wieder richtungsweisende Entscheidungen auf Fragen, die im Laufe des Prozesses entstehen. Diese Entscheidungen werden künftig in der nun aufgelegten offenen Heftreihe „Leitlinien für das Erzbistum Berlin“ publiziert. Die ersten drei Hefte der Reihe wurden jetzt an Pfarreien, Gemeinden und Orte kirchlichen Lebens versandt.

Im ersten Heft finden sich die „Leitgedanken für das Erzbistum Berlin“. Ihr Geist bildet die Grundlage für alle nachfolgenden Entscheidungen auf allen Ebenen. Mit diesen zentralen Leitgedanken gilt es sich im Pastoralen Raum, in der Gemeinde, im Ort kirchlichen Lebens intensiv auseinanderzusetzen.

Zum Heft

 

 
Das zweite Heft „Pfarrei, Gemeinde und Ort kirchlichen Lebens im Kontext der einen Kirche“ fasst ins Wort, was unter einer neuen Pfarrei, die aus einem Pastoralen Raum erwächst, und was unter einer Gemeinde und unter einem Ort kirchlichen Lebens in solch einer neuen Pfarrei zu verstehen ist.

Zum Heft

 

 
Das dritte Heft „Grundlagen für Dienst und Einsatz von Priestern als Pfarrer, Pfarrvikar und Kaplan im Erzbistum Berlin“ beschreibt die Rolle des Pfarrers sowie des Pfarrvikars und des Kaplans in einer neuen Pfarrei.

Zum Heft