Einführung in die „Neue Autorität“ - Pädagogische Präsenz & Autorität durch Beziehung

Fortbildung zum Umgang mit schwierigen Situationen

Die Grundzüge der Ideen, die unter der Bezeichnung „Neue Autorität“ von Haim Omer entwickelt worden sind, beschäftigen sich damit, wie in sehr eskalierten und mitunter gewalttätigen Situationen, die Gewalt entschieden zurückgewiesen werden kann, ohne dabei die Beziehung zwischen den Beteiligten nachhaltig zu gefährden, damit weiterhin lösungsorientierte Veränderungsprozesse möglich sind.

Wir werden uns damit beschäftigen, wie in schwierigen Beziehungs-dynamiken eine konstruktive Beziehungsgestaltung aufrechterhalten werden kann. Dazu werden wir uns mit den für diesen Ansatz zentralen Begrifflichkeiten der pädagogischen Präsenz, der Wachsamen Sorge und den Ideen des Gewaltlosen Widerstands in der Erziehung auseinandersetzen.


Referent: Frank Tripp, Dipl.-Psychol., Systemischer Therapeut / Familientherapeut, Fachleiter Schulpsychologie im SIBUZ Friedrichshain-Kreuzberg
Termin: Freitag, 30. Oktober 2020, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort: Beratungs- und Bildungszentrum, Ahornallee 33


Anmeldung: (wegen der Herbstferien) bitte bis zum 01. Oktober 2020

wenn keine Unterrichtsbefreiung erforderlich ist, bzw. bei Lehrkräften an katholischen Schulen nach Befürwortung durch die Schulleitung direkt an: Referat Fortbildung für Religionslehrkräfte, Siegmund Pethke per Mail an: siegmund.pethke(ät)erzbistumberlin.de

oder mit dem Antrag auf Unterrichtsbefreiung unter Angabe der in der Schule vereinbarten Vertretungsregelung an den Teilbereich RU / Religionspädagogik per Mail an: religionsunterricht(ät)erzbistumberlin.de.

Termin
30.10.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

Bildungszentrum (BBZ)
Ahornallee 33
14050 Berlin