Prävention - Aushalten und begleiten - Seelsorge angesichts Erfahrungen sexualisierter Gewalt

Prävention - Aushalten und begleiten - Seelsorge angesichts Erfahrungen sexualisierter Gewalt

Wenn Menschen in seelsorglichen Gesprächen oder geistlicher Begleitung andeuten oder aussprechen, dass sie sexualisierte Gewalt erlitten haben, dann ist es oft für Seelsorger und Seelsorgerinnen nicht leicht, angemessen zu reagieren.
Nach einem ersten Erschrecken kann sich Unsicherheit einstellen: Wie begleite ich Menschen, die von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt in Familien oder Institutionen betroffen waren? Wie kann Spiritualität Heilungsprozesse unterstützen? Wie kann angesichts von Missbrauchserfahrungen sensibel über Gott, Glaube und Kirche gesprochen werden?


Das Thema hat leider weiterhin bedrückende Aktualität: In der Katholischen Kirche decken die MHG-Studie und Folgeprojekte die Zusammenhänge von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt auf; in Familien sind durch die Corona-Pandemie besondere Gefährdungssituationen entstanden.
Die Fortbildung ist ein Vertiefungsangebot im Rahmen der Präventionsarbeit im Erzbistum Berlin. Vorausgesetzt wird die vorherige Teilnahme an einer Basis- oder Intensivschulung zur Prävention von sexualisierter Gewalt.

Leitung:    Sr. Dr. Beate Glania MMS, Pastoralreferentin und Supervisorin; Krankenhausseelsorgerin mit Schwerpunkt Psychiatrie im Alexianerkrankenhaus Hedwigshöhe



Kosten:    Für Mitarbeitende/Ehrenamtliche katholischer Einrichtungen im Erzbistum Berlin ist die Teilnahme kostenlos. Für andere Interessierte beträgt die Teilnahmegebühr 50,- €, eine Überweisungsanforderung ergeht nach Anmeldung.



Sollte der Kurs ausgebucht sein, können Sie sich auf einer Warteliste vormerken lassen.


Weitere Informationen bei Burkhard Rooß, Präventionsbeauftragter Erzbistum Berlin, Tel.: 030. 20 45 48 3-27, burkhard.rooss@erzbistumberlin.de, praevention.erzbistumberlin.de

Termin
02.06.2023, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort

Bildungszentrum (BBZ)
Ahornallee 33
14050 Berlin

Anmeldeschluss: 13.06.2023, 12:00

Plätze: 11 von 15 noch frei

CMURFORM

Anmeldung