Schulpastoral im Erzbistum Berlin

Schulpastoral zielt besonders auf die Gestaltung des Schullebens über den Religionsunterricht hinaus. Sie will Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, und Eltern begleiten.

Schuldekan Domkapitular Msgr. Martin Pietsch und Pastoralreferent Ulrich Kaiser begleiten und beraten in allen Fragen der Schulpastoral.

In den Pastoralen Räumen / Pfarreien tragen die Schulseelsorger/-innen an öffentlichen Schulen zur engeren Vernetzung von Schule und Pastoralem Raum / Gemeinde bei.

In den katholischen Schulen in Trägerschaft des Erzbistums koordinieren beauftragte SchulseelsorgerInnen die schulpastoralen Aufgaben, Angebote und Projekte.

 

Gedanken zur Sommerzeit

Endlich Sommer - lange, helle Tage, Ferien, Urlaub – gefühlt ein Stück vom Paradies. Frei von Homeoffice oder Homeschooling. Eine Auszeit von jeglicher Geschäftigkeit und langen Eingeschränktheit des sozialen Lebens. Wie freue ich mich darauf…

„Dolce far niente“- „das süße Nichtstun“ wie es im Italienischen heißt.

Was hat es mit dem Nichtstun aber auf sich? Warum ist es so begehrenswert? Wo ich selbst doch immer gern geistig und körperlich aktiv und neugierig bin auf neue Aufgaben.

Nichtstun müssen heißt nicht automatisch „Stillstand“. Ja, vielleicht bleiben Dinge liegen, die noch ungelöst sind bisher - und lösen sich dann von selbst. Oder ich entdecke ganz neue Perspektiven.

Nichtstun kann auch bedeuten, sich zurückzunehmen, loszulassen, Entscheidungen anderen anzuvertrauen.

Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen, holen sie sich ein Stück vom Himmel ins Herz!

Einfach nur „sein“ statt „machen“!

Schuljahresabschlussgottesdienst am 14. Juni 2021 in St. Annen

„Dein Gott ist mein Gott und wohin du gehst, da gehe auch ich hin.“ 
(Ruth1, 16)

In guter Tradition haben wir uns auch dieses Jahr wieder nach einem ganz besonders herausfordernden Schuljahr gemeinsam unter den Segen Gottes gestellt und uns stärken lassen für den neuen Lebensabschnitt nach den Sommerferien.

Wir – das waren 40 Schülerinnen und Schüler aus dem evangelischen und katholischen Religionsunterricht der Kronach-Grundschule mit ihren RelilehrerInnen (Frau Bütow, Herr Ferary, Frau Krost).

Umwege, Einbahnstraßen, Abkürzungen, Irrwege, … all das gehört zu unseren so je verschiedenen Lebenswegen. Aber wer zeigt uns im Ernstfall den richtigen Weg zu einem gelingenden Leben? Wonach sollen wir uns ausrichten?

Die Geschichte von Ruth, die wir in die Mitte der Andacht gestellt haben, steht exemplarisch für das, was im Leben letztlich zählt: Freundschaft Mut, Stärke, Zuwendung und das Vertrauen in Gott und sein Versprechen „Ich bin da“!

Nach der geistigen „Nahrung“ gab es bei herrlichstem Sommerwetter mit einem Imbiss und Spielen die auch so wichtige körperliche Stärkung.

Einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt und Dank für die Gastfreundschaft in St. Annen.

Christiane Krost
(Schulpastoral)

(Aus: „Andere Zeiten e.V.“)

Aschermittwoch 2021 - „Eigentlich bin ich ganz anders – nur komme ich so selten dazu“

(Ödön von Horvath)

… das ist der Titel der jährlichen Fastenaktion beim Verein „Andere Zeiten e.V.“ 

Das Projekt möchte jedes Jahr neu einladen, die Fastenzeit als eine andere Zeit zu nutzen, einen anderen und vielleicht ganz neuen Blick auf sich selbst zu erleben. Aber tun wir das nicht gerade schon? Müssen wir uns in der Schule nicht jeden Tag neu der digitalen Herausforderung stellen? 

Wir möchten Ihnen Mut machen – ein Perspektivwechsel lohnt sich immer!

„Ich kann auch anders“ – und wir sind dabei bestimmt nicht allein unterwegs! 

Anette Aßmuth und Christiane Krost (Schulpastoral)

Kontakt

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin
- Beratungs- und Bildungszentrum -

Ulrich Kaiser
Ahornallee 33
14050 Berlin
Tel: (030) 204 54 83 21
Mobil: +49 175 / 821 14 07
E-Mail: Ulrich.Kaiser(ät)erzbistumberlin.de

Ulrich Kaiser

Ulrich Kaiser