Kita-Zweckverband für das Erzbistum Berlin

Ausgangslage – Handlungsbedarf – Ziel

Ausgangslage

Die rund 70 katholischen Kitas im Erzbistum Berlin wurden im Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“ als pastorale und lebendige Orte kirchlichen Lebens identifiziert. Sie spielen in vielen Pastoralkonzepten eine wichtige Rolle als Ort der Begegnung mit Kindern und ihren Eltern, die sonst wenig Berührungspunkte mit den klassischen Vollzügen einer Pfarrei haben. Gleichzeitig fordern bis zu fünf Kitas in einer einzigen neuen Pfarrei zeitlich und fachlich die Haupt- und Ehrenamtlichen in besonderer Weise heraus, vor allem auch wegen der stark gewachsenen Anforderungen an Kita-Träger.

Der Aufbau eines katholischen Kita-Zweckverbandes im Erzbistum Berlin soll die Pfarreien von Trägeraufgaben entlasten und sicherstellen, dass die pastorale Einbindung in den Sozialraum der Pfarrei gestärkt wird.

Zahlen & Fakten

  • Im Erzbistum Berlin werden 62 Einrichtungen in Berlin, davon 20 im Ostteil der Stadt, neun in Brandenburg und drei in Vorpommern unterhalten. Insgesamt sind 67 Einrichtungen in Trägerschaft von Pfarreien.
  • Es sind ca. 800 pädagogische und ca. 200 hauswirtschaftliche Mitarbeiter:innen in den Kita beschäftigt.
  • In der zukünftigen Struktur betreiben mehr als die Hälfte der Pfarreien drei und mehr Einrichtungen.
  • Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin unterstützt seit 1961 die Kirchengemeinden mit fachlicher Beratung, Personalverwaltung, Haushaltsführung sowie Fort- und Weiterbildung und vertritt die Interessen der Katholischen Kitas als anerkannter Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege.
  • Die Träger erhalten öffentliche Mittel für ihre Kindertageseinrichtungen; in Berlin beträgt der Trägeranteil 5%.
  • In Brandenburg und Vorpommern ist die Finanzierung der Kitas in den Kommunen unterschiedlich geregelt.
  • Das Erzbistum Berlin unterstützt die Kitas mit derzeit jährlich 2,1 Mio €.
  • Die Kita-Rendanten in den Gemeinden werden durch einen Zuschuss des Erzbistums mit 185.000 € pro Jahr finanziert.
  • Bei Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen in den Kitas muss der Träger einen Anteil von 10% übernehmen.
  • 75% der Tätigkeiten des Caritasverbandes für die Kitas sind umsatzsteuerpflichtig. Das entspricht einer Summe von ca. 170.000 € pro Jahr.

Aktuelles

Aus der Steuerungsgruppe

Generalvikar P. Manfred Kollig beruft den Leitenden Pfr. Oliver Cornelius und Ansgar Elfgen aus dem Kreis der Trägervertretungen in die Steuerungsgruppe des Projekts. Damit wird in der Entwicklung des Kita-Zweckverbandes die Perspektive der Kirchengemeinden bzw. Pfarreien besonders berücksichtigt. Desweiteren gehören Prof. Dr. Ulrike Kostka vom Diözesancaritasverband, Markus Weber und Ludger Hohmann vom Erzbischöflichen Ordinariat Berlin sowie Michael Reining als Projektreferent und Günter Eilers als Projektleiter zur Steuerungsgruppe.

Aus der Trägervertretung

Für den 12. Februar 2022 ist eine erneute Versammlung der Trägervertreter:innen geplant, um u.a. erste Überlegungen zur Satzung vorzustellen und zu diskutieren. Hier werden die Anregungen, Hinweise und Sorgen der bisherigen Träger und ihre Beteiligung an dem neuen Kita-Zweckverband geprüft.

Aus den Projektgruppen

Inzwischen haben verschiedene Projektgruppen ihre Arbeit aufgenommen, um dem Erzbistum und den Trägern fachliche Expertisen zu den Themen Sicherung der Rechte der Mitarbeitenden, Kita als pastoraler und sozialdiakonischer Ort, rechtliche Fragen rund um die Gründung und Wirtschaftlichkeitsanalyse zur Verfügung zu stellen.

Aus der Kommunikation

Mit der Information zur Ausgangslage, zum Handlungsbedarf und den Zielen sind inzwischen alle Pfarreien, alle Gremien, alle Mitarbeitenden und die politischen Partner:innen versorgt worden.

Die Kirchengemeinden bzw. Pfarreien haben bis Jahresende im Rahmen weiterer Informationsveranstaltungen die Gelegenheit, den Handlungsbedarf und die Begründungen für den Kita-Zweckverband vertieft zu realisieren.

Die Steuerungsgruppe wird bis Anfang November auf dieser Homepage einen belastbaren Zeitplan für das Projekt vorlegen.

Ansprechpartner

Aufbaumanagement für einen Kita-Zweckverband im Erzbistum Berlin

Verantwortung: Günter Eilers

Projektassistenz: Michael Reining

Kontakt

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin
Niederwallstr. 8-9, 10117 Berlin
mobil: +49. 151. 14 79 98 61
projektbuero.kita(ät)erzbistumberlin.de  

Kita-Zweckverband

Kontaktformular