Kirche, Kunst, Kultur

Neugestaltung des Chorraums durch Robert M. Weber in Mater Dolorosa am Prenzlauer Berg / www.atelierweber.de (Fotos: © Stefan Büchner)

Pater Georg Maria Roers SJ

beschäftigt sich seit mehr als drei Jahrzehnten mit Fragen im Bereich von Kunst und Kirche. Das Spannungsfeld von künstlerischer Formgebung und spiritueller Suche ist ein fortwährender Prozess.

Als Kultur- und Kunstbeauftragter der Erzdiözese möchte er eine Brücke schlagen zwischen beiden Bereichen. Menschen wollen sich entfalten und richten doch ihr Leben auf ein bestimmtes Ziel aus. Künstlerinnen und Künstler lassen sich von ihrer Inspiration leiten, die wir in der Tradition des Christentums in der Kraft des Heiligen Geistes ausmachen.

Dieser Geist will die Kirche immer wieder neu durchwehen, manchmal wie ein lauer Sommerwind oder wie "ein sanftes, leises Säuseln" (Elija am Horeb), manchmal heftiger: "Als der Tag des Pfingstfestes gekommen war, waren alle zusammen am selben Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem saßen." So beginnt das 2. Kapitel in der Apostelgeschichte.

"Kirche braucht Kunst", so lautet 2018 der Titel eines Sonderheftes der Zeitschrift für christliche Kunst- und Kunstwissenschaft: »das münster«.

Erik Ernst Venhorst M. A.

verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich kirchlicher und staatlicher Denkmalpflege sowie im Ausstellungs- und Museumsbetrieb. Seit 2018 ist er Erzbischöflicher Beauftragter für die Bereiche Kunst und Kultur. Zu den Schwerpunkten seiner Tätigkeit gehört die digitale (Neu-) Inventarisation nach modernen wissenschaftlichen Methoden, Hilfestellung rund um die Pflege und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut, deren (Neu-) Anschaffung oder auch Aussortierung sowie die Gestaltung von Kirchenräumen und deren Ausstattung.

Gottesdienstliche Orte und deren historische Ausstattungen sind Zeugen kultureller Vielfalt und Identität der Pfarrgemeinde, der Region und ganzer Landschaften. Die Erzdiözese Berlin verfügt über ein reiches Erbe christlicher Glaubenszeugnisse. Über Jahrhunderte spiegeln sie das Verhältnis der Menschen zu Gott und zu den Heiligen wieder. Die Inventarisation im Erzbistum Berlin erfasst dieses einzigartige Kunstgut nach modernen wissenschaftlichen Methoden, um es für künftige Generationen festzuhalten.
Denn ganz authentisch spiegeln alle inventarisierten Objekte, ob liturgisch oder außerliturgisch, durch ihren Zeugniswert in ganz unterschiedlicher Weise ein Stück Gemeindegeschichte, Bistumsgeschichte – speziell Kirchengeschichte in der Diaspora und damit Kirchengeschichte im Allgemeinen wieder. Jede einzelne Kirche und jedes Pfarrhaus ist gleichzeitig auch Teil der Lokal-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Region und der Länder. In diesem Zusammenhang ist die Inventarisation ein erster wissenschaftlicher Beitrag für die Pflege und Erschließung des kulturellen Erbes der katholischen Kirche in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Angesichts des demografischen Wandels und der gerade für die Kirche(n) in der Diaspora weitreichenden Wirkungen und Folgen wie beispielsweise der Umwidmung gottesdienstlicher Räume und der nachlassenden Prägekraft des christlichen Glaubens bei vielen Menschen kann der Blick auf die Wurzeln, Quellen und Traditionen kirchlicher Kultur gerade heute neue Impulse für die Identität und den Zusammenhalt des Gemeinwesens hervorbringen. Denn es sind die oft verborgenen oder vergessenen Geschichten, die die inventarisierten – und uns nur auf Zeit zum sorgfältigen Umgang anvertrauten – Objekte aus einer spannenden Vergangenheit erzählen und uns mit einer hoffnungsvollen Zukunft verbinden können.


Auf Schatzsuche

In Schränken und auf Dachböden kann man interessante Funde machen. Mehr noch als für Privathaushalte gilt dies für Kirchen und Kapellen. Erik Venhorst inventarisiert das Kunstgut im Erzbistum.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel aus dem Tag des Herrn.

Kontakt

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin
- Kunstbeauftragter -

Erik Venhorst
Tel.: (030) 326 84-329
Fax: (030) 326 84-7329
E-Mail: erik.venhorst(ät)erzbistumberlin.de 

Kontakt

Pater Georg Maria Roers SJ
Erzbischöflicher Beauftragter für die Bereiche Kunst und Kultur

catholic-cube-berlin (c-c-b)
Chausseestr. 128, 10115 Berlin
Hinterhof, 2. Etage, U6 Oranienburger Tor

Tel.: (030) 32 000 123
georgmaria.roers(ät)erzbistumberlin.de

Pater Georg Maria Roers SJ