Antrittsbesuch von Bohdan Dsjurach CSsR

Hoher Besuch bei Erzbischof Koch und Weihbischof Matthias Heinrich: Bohdan Dsjurach CSsR kam zum Kennenlernen in Berlin-Mitte vorbei. Bohdan Dsjurach CSsR ist Geistlicher der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche und ernannter Exarch für die Gläubigen der ukrainisch-griechisch-katholischen Kirche in Deutschland und Skandinavien.

Bohdan Dsjurach wurde am 20. März 1967 in Hirske, Oblast Lwiw, Ukraninische SSR, geboren und am 17. März 1991 von Weihbischof Julian Woronowskyj MSU (Lemberg) zum Priester geweiht.

Er trat in die Ordensgemeinschaft der Redemptoristen ein und legte sein Ordensgelübde am 19. August 1995 ab.
Am 21. Dezember 2005 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Titularbischof von Vagada und berief ihn gleichzeitig zum Weihbischof von Kiew. Großerzbischof Kardinal Ljubmyr Husar weihte ihn am 15. Februar 2006 zum Bischof, dabei wurde er von den Mitkonsekratoren Erzbischof Ihor Wosnjak CSsR aus Lemberg und Bischof Julian Woronowskyj MSZ aus Sambir-Drohobych unterstützt.

2009 wurde er zum Kurienbischof des Großerzbistums Kiew-Halytsch berufen und leitet die bischöfliche Kurie. Er wurde ebenfalls zum Sekretär der Bischofssynode für die Bischöfe der griechisch-katholischen Kirche in der Ukraine gewählt. In dieser Eigenschaft war er 2010 Teilnehmer an der Sondervollversammlung der Bischofssynode für den Nahen Osten.

Papst Franziskus ernannte ihn am 18. Februar 2021 zum Exarchen für die Gläubigen der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche in Deutschland und Skandinavien.