Gemeindereferenten/-referentinnen

Berufsbild

Der Beruf der Gemeindereferent:innen ist ein seelsorglicher Beruf innerhalb der römisch-katholischen Kirche.

Gemeindereferent:innen sind bei den jeweiligen Bistümern angestellt und i. d. R. auf der Ebene einer Seelsorgeeinheit eingesetzt. Sie arbeiten dort im Team zusammen mit dem Pfarrer und ggf. weiteren Priestern, Pastoralreferent:innen oder Diakonen in den drei Grunddiensten Liturgie, Diakonie und Verkündigung. Darüber hinaus erteilen Gemeindereferent:innen an Schulen Religionsunterricht.

Glaubenszeugnis im Alltag leben

Hauptziel der Arbeit von Gemeindereferent:innen ist es, diejenigen Menschen, die sich der Kirche zugehörig fühlen, in der Entfaltung ihres Glaubens zu unterstützen, und denjenigen, die auf der Suche sind, einen Zugang zum Glauben zu eröffnen.

Gemeindereferent:innen haben Multiplikatorenfunktion, d. h. sie gewinnen, befähigen und begleiten Gemeindeglieder, die verantwortlich Aufgaben übernehmen. Die Kooperation mit ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen ist wesentliches Merkmal ihrer beruflichen Tätigkeit.

Gemeindereferent:innen bringen sich mit ihrem Fachwissen, ihrer Persönlichkeit und Spiritualität in den Gemeinden,  den Seelsorgeeinheiten und Schulen ein und geben durch ihr tägliches Leben Zeugnis vom Glauben. Sie sind aufmerksam gegenüber den Zeichen der Zeit und suchen im Team mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen nach Wegen, den Herausforderungen der heutigen Lebenswelt aus dem Geist des Evangeliums zu begegnen.

Geistliche Begleitung

für die Pastoral- und Gemeindereferent:innen in Dienst, Berufseinführung und Ausbildung:

Es gibt einen Pool an unterschiedlichen Begleiter:innen, die zertifiziert ausgebildet sind.

Kontakt und Vermittlung:

Paula von Loe
Gemeindereferentin
Geistliche Begleiterin ZIP Ludwigshafen
Supervisorin
E-Mail: geistlichebegleitung(ät)erzbistumberlin.de


Geistliches Mentorat

Das Geistliche Mentorat dient der beruflichen Anforderung, einen begründeten, verantworteten und sprachfähigen Standpunkt im Glauben einnehmen zu können sowie die persönliche Spiritualität weiterzuentwickeln.

Weiterhin begleitet das Geistliche Mentorat Studierende der Kath. Theologie und Religionspädagogik, ihre zukünftige Rolle als Mitarbeiter:in der Kirche zu entwerfen und zu reflektieren, indem es einen geschützten und vertraulichen Rahmen bietet.

Das Mentorat bietet zudem die Möglichkeit, sich in Projekten pastoralpraktisch zu engagieren und so Kompetenzen in den Bereichen von Liturgie, Diakonie und Verkündigung zu erwerben oder auszubauen.

 

Ausbildung

Die Ausbildung zur/zum Gemeindereferent:in für das Erzbistum Berlin erfolgt:

oder

und schließt mit dem Bachelor-Abschluss ab. Parallel sind die Inhalte der studienbegleitenden Ausbildung im Bewerbendenkreis zu absolvieren.

Der Ausbildung folgt eine dreijährige Berufseinführung, die mit der zweiten Dienstprüfung endet. Im Zuge des Ausbildung wird entschieden, ob man in den Dienst der Erzdiözese als Gemeindereferent:in übernommen wird.


Kontakt

Berufsgruppe:                                                                                                           
Erzbischöfliches Ordinariat
Bereich Sendung Personal
Teilbereich Personalgewinnung/-entwicklung
Tel.: (030) 326 84-362
E-Mail: personalentwicklung(ät)erzbistumberlin.de 

Ausbildung:
Erzbischöfliches Ordinariat         
Bereich Sendung Personal
Teilbereich Aus- und Fortbildung
Tel. (030) 326 84-351
E-Mail: ausbildung(ät)erzbistumberlin.de