Plötzensee – ein „Gedenk-Ensemble“

Führung mit Pfr. Lutz Nehk, Beauftragter für Erinnerungskultur und Gedenkstättenarbeit des Erzbistums Berlin

Die Gedenkstätte Plötzensee erinnert an die Ermordung vieler Hitlergegner, vor allen Dingen an die Männer und Frauen des 20. Juli 1944. 1963 und 1970 wurde die religiöse Dimension dieses Gedenkortes durch den Bau zweier Kirchen herausgestellt: Die katholische Gedenkkirche Maria Regina Martyrum und die evangelische Gedenkkirche Plötzensee.

  • Treffpunkt: Vor dem Klosterladen an der Gedenkkirche Maria Regina Martyrum
  • Anfahrt: U7 bis Jakob-Kaiser-Platz  weiter eine Station mit dem Bus M21 oder 109 bis Weltlingerbrücke (Bitte nicht den Bus X21 oder X9 benutzen.)
  • Max. Tln.zahl: 15 Personen
  • Kosten: keine

 

zur Anmeldung

 

weitere Sommerangebote

Termin
23.07.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Venue

Maria Regina Martyrum
Heckerdamm 230
13627 Berlin