Ministranten-Dienst

Feedbacks zum Online-Mini-Escape 2020

Super geplante und ausgeführte Aktion. Es hat Spaß gemacht mitzumachen, da man auch die Freude der Moderatoren gut vermittelt bekommen hat und die Beiträge/Videos bestens zu ihren Themen gepasst haben. Dieses Format lässt sich super auf andere Themen adaptieren, wodurch, wenn die aktuelle Lage es erfordert, immer wieder tolle Aktionen gestartet werden können.

Julian

Ich fand den Minitag und das Game sehr cool, vor allem das Kreuzworträtsel. Endlich habe wir uns mal wieder gesehen, wenn auch leider nur am Bildschirm.

Niklas

Ich fand an der Aktion gut, dass wir überhaupt eine hatten! Sie hat viel Spaß gemacht und war gut durchdacht. Die Rätsel waren toll - nur die ersten zwei waren für mich ein wenig zu schwer! Es war außerdem schön, dass wir eine Andacht hatten und dabei singen konnten. Ich habe eigentlich keine Kritikpunkte. Es war schön dabei zu sein und es war auch mal was ganz anderes, als das, was man kennt.

Julian

Wir fanden die Miniaktion super. Es hat viel Spaß gemacht, die Rätsel zu lösen und auch Freunde über den Computer zu treffen, die man lange nicht mehr gesehen hat. Die Idee war fantastisch, alles hat super funktioniert. Wir können nichts schlechtes oder bessere Ideen äußern.

Lilly & Laura

Gesucht und gefunden! – Online-Mini-Escape ein voller Erfolg

Am Samstag, dem 26.09. fand das angekündigte Online-Escape der MinistrantInnen im Erzbistum Berlin statt. 110 Ministrantinnen und Ministranten versammelten sich in Kleingruppen jeweils in ihren Pfarreien, um ein detailliert vorbereitetes „Escape Game“ zu spielen: Online zu einer großen Minigruppe versammelt, wurden sie von einem Team aus ehren- und hauptamtlichen Betreuerinnen und Betreuern durch einen Parcours von Rätseln geführt. Vor einer Hintergrundgeschichte um das Christian-Schreiber-Haus in Alt Buchhorst mussten sie viele knifflige Fragen beantworten, um die fiktiv verschwundene Schutzmantel-Madonna wiederzufinden. 

Das Event war – unter Corona-Bedingungen – statt der üblichen Mini-Wallfahrt nach Alt Buchhorst angesetzt worden und wurde geleitet von Benjamin Rennert, seit Juni Referent für Ministrantenpastoral im Erzbistum Berlin. Ein hochmotiviertes Kernteam von 15 ehrenamtlichen Jugendlichen aus dem ganzen Erzbistum sowie hauptamtliche Mitarbeiter aus der Jugendseelsorgeabteilung des Erzbistums machten mit ihrem begeisterten Einsatz die Aktion möglich.

Abschließend blieben sie beisammen, um – immernoch digital verbunden – mit einer gemeinsamen Andacht den Tag abzuschließen und unter den Segen Gottes zu stellen. Dazu wurden unter anderem Fürbitten von Jugendlichen aus verschiedenen Gemeinden des Erzbistums zusammengeschnitten.

Benjamin Rennert wandte sich dann per Video an die Minis: „Als „Ministranten“ seid ihr „Diener“. Das klingt vielleicht erstmal nicht einladend. Aber wir haben alle Vorbilder. Und wenn wir uns von diesen inspiriert fühlen, dann geben wir unsere Kraft in eine gute Sache, dann „dienen“ wir. Also: Denkt mal drüber nach – was an Jesus begeistert Euch?!“

„Ich freue mich riesig!“, so der „Minireferent“. „Wir hatten online über 100, mit analog teilnehmenden Gruppen sogar bis zu 140 Beteiligte aus 13 Gemeinden quer durch das Erzbistum. Wir bekommen tolle Feedbacks von den teilnehmenden Minis! Und die ehrenamtlich helfenden Jugendlichen wie auch unsere Freiwilligen haben eine große gemeinsame Herausforderung mit viel Spaß und Freude gemeistert. So entstehen Gruppen, mit denen man weitere Aktionen in Angriff nehmen kann!“

So bleibt es: Danke zu sagen: An die Gruppen die sich beteiligt haben, deren Betreuer/innen, haupt- und ehrenamtliche Teammitglieder und an die Minis selbst – für ihre Begeisterung beim Spielen wie beim Dienen!

Und es kann eingeladen werden: zur Ministrantenwallfahrt im kommenden Jahr, am 28. August in Alt Buchhorst. Hoffentlich diesmal real. Und in Gegenwart der Schutzmantelmadonna.

 

Lust, Ministrant/in zu werden?

Ministrantinnen und Ministranten gestalten Woche für Woche die Feier der Liturgie in ihren Gemeinden mit.  Sie leben Gemeinschaft, übernehmen Verantwortung, und tragen zur Vielfältigkeit und Feierlichkeit der Liturgie mit bei.

Wenn Du Lust hast, zu ministrieren, frage in der Sakristei oder beim Pfarrer nach.
Für Kontakt mit den anderen Ministrantinnen und Ministranten in Deinem Bistum wende Dich an minis(ät)erzbistumberlin.de.


Erhebung zur Ministrantenarbeit im Erzbistum Berlin

Von Oktober bis Dezember 2015 wurde in den Pfarreien des Erzbistums Berlin eine Online-Befragung zur Situation der Ministrantenpastoral durchgeführt. 80 der insgesamt 105 Pfarreien des Erzbistums haben daran teilgenommen.

Ergebnisse zum Download


Das Logo der Ministrantenpastoral

im Erzbistum Berlin

Vier Minis stehen stellvertretend für die vielen Ministrantinnen und Ministranten im Erzbistum - aus Berlin, Brandenburg und Vorpommern - die sich Woche für Woche bei der Gestaltung der Gottesdienste engagieren, sich darüber hinaus in Gruppen treffen und damit Kirche ein prägendes Gesicht verleihen. So frech und fromm wie im wahren Leben auch tragen diese vier Minis ihre liturgischen Geräte mit Freude und Stolz.

Durch den Hintergrund mit dem Umriss und der typischen Farbgestaltung des Erzbistums Berlin wird die feste Verwurzelung der Minis im Erzbistum Berlin deutlich.

Kontakt:

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin
Bereich Pastoral, Arbeitsbereich Sendung - Jugendseelsorge

Benjamin Rennert
Referent für Ministrantenpastoral und Schulpastoral
e-Mail: Benjamin.Rennert(ät)erzbistumberlin.de

Außenstelle:
Christian-Schreiber-Haus
Feldweg 10, 15537 Grünheide
Tel.: 03362 5831 - 56
Mobil: +49 151 1096 6087