Jüdisches Leben

Erlebt Geschichte und Gegenwart eines der spannendsten Berliner Stadtviertel, wo zwischen Galerien und Designerläden von internationalem Rang zahlreiche Spuren der Vergangenheit zu finden sind!

Rund um die Hackeschen Höfe entstand ein wichtiges Zentrum jüdischen Lebens, mit Schulen, einem Krankenhaus und dem ältesten jüdischen Friedhof Berlins.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Neue Synagoge mit ihrer auffälligen goldenen Kuppel errichtet. In der Pogromnacht am 9. November 1938 wurde sie nicht zerstört, weil der zuständige Revierleiter der Polizei die SA-Leute zum Rückzug zwang und sofortige Löscharbeiten anordnete. In diesem Gebäude hat heute die Jüdische Gemeinde von Berlin ihren Sitz, die über 10 000 Mitglieder zählt.

Termin
04.09.2021, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
Veranstaltungsort

S-Bahnhof Hackescher Markt vor dem Ausgang Hackescher Markt

Treffen: 15 Minuten vor Tourbeginn.

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider bereits abgelaufen.