Pressemeldung

Priesterweihe von Emanuele Cimbaro

09. Mai 2018 Stefan Förner
Pressesprecher

Weihekandidat Emabuele Cimbaro

Am Samstag, dem 19. Mai 2018, 10.00 Uhr, wird Diakon Emanuele Cimbaro in der St. Hedwigs-Kathedrale durch Erzbischof Dr. Heiner Koch zum Priester geweiht.

Emanuele Cimbaro ist am 29. Dezember 1982 in Tarcento, Udine, Italien geboren worden. Er ist der älteste von 15 Geschwistern. Mit seiner Familie gehört er dem neokatechumenalen Weg an und verbrachte mit der Familie als Kind einige Jahre in Georgien, wohin seine Eltern als Missionare entsandt worden waren.

Seit 2007 war er Kandidat des Priesterseminars Redemptoris Mater. Nach Abschluss der Studien folgte eine dreijährige Itineranz, ein missionarisches Praktikum an verschiedenen Orten im Rahmen des Neokatechumenalen Weges, in dem die pastorale Befähigung geübt wird. Seit September 2016 ist Herr Cimbaro im Pastoralkurs und während dieser Zeit eingesetzt im Pastoralen Raum Schöneberg. Im Mai 2017 wurde er dort zum Diakon geweiht.

Über seine Priesterweihe schreibt er selbst: „Sogar mich hat er in seine Nachfolge gerufen! Das möchte ich verkünden! Das kann ich nicht verschweigen!“