Pressemeldung

„30 Jahre nach dem Fall der Mauer. Welche Mauern drohen heute?“Hedwigs-Empfang des Erzbistums Berlin

Zum ersten Mal lädt das Erzbistum Berlin ein zum Hedwigs-Empfang am Montag, 21. Oktober 2019, 19.00 Uhr,

in das asisi Panorama Berlin am Checkpoint Charlie,
Friedrichstraße 205, 10117 Berlin

Die Festrednerin ist Bundesministerin Dr. Franziska Giffey im Gespräch mit dpa-Chefredakteur Sven Gösmann.

Die Heilige Hedwig ist die Patronin der Armen und der Kathedrale des Erzbistums. Der nach ihr benannte Empfang will Anstöße geben, um das Miteinander in unserer Gesellschaft zu stärken. Er soll Impulse für einen Dialog zwischen Politik, Kirche und Gemeinwesen geben.

Zum Erzbistum Berlin gehören neben dem Land Berlin auch der größere Teil Brandenburgs sowie Vorpommern, neben Erzbischof, Metropolitankapitel und Bistumsleitung auch die Caritas und die Vertretung der Laien im Diözesanrat. Daher laden Prof. Dr. Ulrike Kostka für den Diözesancaritasverband, Bernd Streich für den Diözesanrat der Katholiken und Gregor Engelbreth für die Katholischen Länderbüros gemeinsam mit Erzbischof Dr. Heiner Koch zum Hedwigs-Empfang ein.