„AsphaltSpiegel – Erfahrungsraum Straßenexerzitien“Ausstellung in St. Marien/Liebfrauen

Zehn Tage aufmerksamer werden ist das Ziel von Geistlichen Übungen (Exerzitien) auf der Straße, die eine Berliner Gruppe „Ordensleute gegen Ausgrenzung“ in einigen Städten anbietet. Die Fotografin Andrea Stölzl hat 2007 in München daran teilgenommen und präsentiert in Berlin ihre Fotos aus diesen Tagen, eine Art fotografisches Tagebuch. Die Fotos dokumentieren ihre Art, dem Anliegen der „Exerzitien auf der Straße“ nachzukommen: Mehr Achtsamkeit für das Leben in der jeweiligen Umgebung, sei es auf einem Spielplatz oder Friedhof, am Treffpunkt von Drogenabhängigen, in einer Suppenküche oder einer Gedenkstätte des Widerstandes.

Die Ausstellung AsphaltSpiegel – Erfahrungsraum Straßenexerzitien wird Samstag, den 15. November 2008 um 19 Uhr, in der Kirche St. Marien/Liebfrauen (Wrangelstr. 50, Nähe U-Bahn Schlesisches Tor) eröffnet. Die Fotografin ist anwesend.

Die Ausstellung wird bis zum 14. Dezember 2008 dort zu sehen sein.

Die Kirche ist vor und nach den Gottesdiensten (So 9.30 Uhr, Mo – Mi + Fr 18.30 Uhr) geöffnet und

  • Mo 13-18 Uhr
  • Di + Mi + Fr 9-18 Uhr
  • Do 11.30-17.30 Uhr
  • Sa 10-14 Uhr.

Weitere Informationen:

Christian Herwartz: christian.herwartz(ät)jesuiten.org