Berliner Erzbischof Koch sendet hunderte Sternsinger aus

Foto: Walter Wetzler

Berlin (KNA) Erzbischof Heiner Koch hat am Montag mehrere hundert Sternsinger nach Berlin, Brandenburg und Vorpommern entsandt. Zum Auftakt der 58. bundesweiten Aktion Dreikönigssingen für das Erzbistum Berlin kam er mit den Jungen und Mädchen in der Katholischen Kirchengemeinde "Sankt Josef" in Berlin-Weißensee zusammen.

Als die biblische Heiligen Drei Könige verkleidet ziehen die Sternsinger in den kommenden Tagen von Haus zu Haus, um die Botschaft von der Geburt Jesu zu verkünden und für arme Kinder zu sammeln. Mit Kreide schreiben sie die Buchstaben "C+M+B" über die Eingangstür. Die Abkürzung steht für "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus". Wer einen Besuch wünscht, kann sich in seiner Kirchengemeinde anmelden.

Schwerpunktthemen sind dieses Mal Bolivien und "Respekt gegenüber anderen". Im vergangenen Jahr sammelten die Sternsinger in Berlin, Brandenburg und Vorpommern rund 337.000 Euro. Veranstaltet wird die bundesweite Sternsingeraktion vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend. Es ist die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder.

Zur Bildergalerie