Birte Schneider wird Interventionsbeauftragte im Erzbistum Berlin

Die selbstständige Rechtsanwältin Birte Schneider (46) hat im Erzbistum Berlin als Interventionsbeauftragte begonnen.

Ihre Hauptaufgaben sind die Koordination, Steuerung und Durchführung von Interventionsmaßnahmen bei Verdachtsfällen von sexuellem Missbrauch durch Mitarbeitende des Erzbistums Berlin oder von Pfarrgemeinden, die Mitarbeit bei kirchenrechtlichen Voruntersuchungen, die Überprüfung der Einhaltung der Leitlinien und die Nachsorge im Rahmen nachhaltiger Aufarbeitung.

RAin Schneider ist Mitglied des Beraterstabs des Erzbischofs und direkt dem Generalvikar zugeordnet.
Frau Schneider ist Volljuristin und spezialisiert auf Strafrecht.

Kontakt

Telefon: (030) 326 84-257
E-Mail: birte.schneider(ät)erzbistumberlin.de