Das Ministerium für Glück und WohlbefindenMultimedia-Vortrag über ein interaktives Kunstprojekt aus Mannheim

Am 27. November 2014 um 19.30 Uhr stellt Kommunikationsdesignerin Gina Schöler in der NBI Bar, Zionskirchstraße 5, 10119 Berlin-Mitte auf Einladung des Herz-Jesu-Klosters Berlin ihr interaktives Kunstprojekt „Das Ministerium für Glück und Wohlbefinden“ vor. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Hinter dem Titel „Das Ministerium für Glück und Wohlbefinden“ versteckt sich eine Kampagne junger Kommunikationsdesigner. Sie entstand 2012 an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim. Frei nach dem Vorbild des Himalaya-Landes Bhutan, das seine Bürger regelmäßig nach ihrem Glück befragt, möchten die selbsternannten Glücksminister auch in Deutschland eine Diskussion über Lebensfreude anregen. Über die sozialen Medien, aber auch mit Straßenaktionen und dem Aufruf, „Glücksgeschichten“ einzusenden, wollen sie zeigen, was Menschen zufrieden macht und wie die Politik sie dabei unterstützen kann.

Unter dem Namen Herz-Jesu-Kloster Berlin bietet der Orden der Herz-Jesu-Priester gemeinsam mit dem Erzbistum Berlin und dem Bonifatiuswerk seit September 2013 Veranstaltungen in Berlin an. Ob Autorenlesungen in Kiezkneipen, Gespräche wie die „Bekenntnisse an der Nachttischlampe“ oder „Stillzeiten“ in der Klosterkirche - das Projekt befasst sich mit Kernfragen des Lebens und richtet sich an alle Berliner - egal ob religiös geprägt oder ohne Konfession.

Über eine Aufnahme des Multimedia-Vortrages in Ihren Veranstaltungskalender freuen wir uns.

Weitere Informationen und Rückfragen:

Sabrina Becker
Pressesprecherin
Herz-Jesu-Priester
Deutsche Ordensprovinz der Dehonianer SCJ

Greifswalder Str. 17, 10405 Berlin
Tel.: 0 30/31 98 67 17
mobil: 01 77/8 74 00 90

www.scj.de 
www.herz-jesu-kloster-berlin.de