Diakonenweihe in St. Matthias

Santiago Monroy, Foto: privat

Am Samstag, dem 25. April 2015, wird Edward Augusto Santiago Monroy durch Weibischof Dr. Matthias Heinrich in St. Matthias (Berlin-Schöneberg) zum Diakon geweiht.

Der Priesteramtskandidat wurde am 25. Juni 1980 in Santiago de Tunja in der Region Boyacá, Kolumbien, als erster von acht Geschwistern geboren und fand über seine Eltern den Weg in die dortige neokathechumenale Gemeinschaft. Im Jahr 2002 spürte er bei einem Berufungstreffen anlässlich des Weltjugendtages in Toronto die Berufung zum Priestertum und wurde im September 2003 ins Erzbistum Berlin gesandt.

Nach seinem Philosophie- und Theologie-Studium im Biesdorfer Priesterseminar Redemptoris Mater, unterbrochen von Missionsaufenthalten in Potsdam und Italien, absolvierte Edward Santiago sein Gemeindepraktikum in der Berliner Pfarrei St. Matthias.

Nach der Diakonweihe wird er dort weiterhin als Diakon seine Ausbildung fortsetzen.