Ehrenamtliches Engagement muss gefördert werdenNotfallseelsorge erhält Spende vom Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. und ver.di

Am Donnerstag, dem 17. Dezember 2009, 12 Uhr, erhält die Notfallseelsorge/ Krisenintervention Berlin eine Spende vom Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. und ver.di. Die beiden Partner unterstützen diesen für die Stadt Berlin wichtigen Bereich der Seelsorge mit einer Spende in Höhe von 1.500,- Euro. Das Geld wird zur Ausstattung der Notfallseelsorge verwendet.

Die Notfallseelsorge/ Krisenintervention Berlin ist ein Angebot für Menschen in einer akuten Notsituation als „erste Hilfe für die Seele". Durch ein unvorhersehbares erschütterndes Erlebnis oder durch die Erfahrung des plötzlichen Todes eines Angehörigen werden Menschen aus ihrer Lebenswelt herausgerissen. Das Angebot steht allen Hilfesuchenden kostenfrei zur Verfügung unabhängig von ihrer religiösen Bindung oder Weltanschauung. Die Notfallseelsorger werden von der Polizei oder der Feuerwehr gerufen.

Wir laden Sie herzlich zur Übergabe in die Hauptgeschäftsstelle des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V., Mehringdamm 48, 10961 Berlin, ein. Als Gesprächspartner stehen Ihnen die Notfallseelsorger Pfarrer Justus Fiedler, Hermann Fränkert-Fechter und der Geschäftsführer des Handelsverbandes, Nils Busch-Petersen, zur Verfügung.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Pfarrer Justus Fiedler: 01 71/687 51 39, j.fiedler(ät)notfallseelsorge-berlin.de