Pressemeldung

Erzbischof Dr. Heiner Koch: Weihetag und 65. Geburtstag

Anlässlich seines 65. Geburtstages und 39. Weihetages feiert Erzbischof Dr. Heiner Koch am Donnerstag, 13. Juni 2019, 18.00 Uhr ein Pontifikalamt in seiner Wohnortpfarrei Hl. Familie (Kornmesserstr. 2, 12205 Berlin-Lichterfelde) und lädt herzlich zur Mitfeier ein. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Kirchenchor der Gemeinde Hl. Familie und dem Chor der Sankt Hedwigs-Kathedrale. Im Anschluss ist Zeit für Begegnung und Gratulation.

Am 13. Juni 1954 in Düsseldorf geboren, arbeitete Heiner Koch nach seiner Priesterweihe am 13. Juni 1980 zunächst in der Seelsorge, bevor er ins Erzbischöfliche Generalvikariat Köln wechselte. Dort war der promovierte Theologe erst in der Erwachsenenseelsorge tätig und dann Leiter der Hauptabteilung Seelsorge.

Papst Johannes Paul II. ernannte Koch am 19. September 1993 zum Kaplan Seiner Heiligkeit (Monsignore), und am 10. Februar 1996 zum Päpstlichen Ehrenprälaten.

Seit 1995 ist Koch für den Bund der historischen deutschen Schützenbruderschaften als Bundespräses zuständig.

Von 2002 bis 2005 leitete Heiner Koch als Generalsekretär die Vorbereitung und Durchführung des Weltjugendtags in Köln.

2006 zum Bischof geweiht, war Koch zuständig für den Pastoralbezirk Süd des Erzbistums Köln, Bischofsvikar für die Internationale Katholische Seelsorge im Erzbistum Köln, und seit April 2012 zudem Vorsitzender des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln.

Von Februar 2010 bis Herbst 2016 war Dr. Heiner Koch als Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Katholische Deutsche Auslandsseelsorge zuständig. Erzbischof Dr. Heiner Koch ist Vorsitzender der Familienkommission der Deutschen Bischofskonferenz.

Seit Januar 2013 war er der 49. Bischof des Bistums Dresden-Meißen. Zum Erzbischof von Berlin ernannt wurde er am 8. Juni 2015, die Amtseinführung folgte am 19. September 2015.