Fonds für weltkirchliche Aufgaben des Erzbistums Berlin

Der Fonds für weltkirchliche Aufgaben des Erzbistums Berlin unterstützt in diesem Jahr sieben Projekte auf vier Kontinenten:

Asien, Sri Lanka: Unterstützung der Ausbildung mittelloser Frauen zu Schneiderinnen, Computerschulung für unterprivilegierte Jugendliche (In Kooperation mit Pax Christi Berlin)

Mittelamerika, Guatemala: Stipendien für junge Menschen aus der einheimischen Bevölkerung im Rahmen des Projekts „Samenkorn“ (In Kooperation mit action 365 Berlin)

Afrika, Tansania: Erweiterung einer Pfarrkirche in einem Slum von Dar es Salam, Aufstockung eines Fonds zur Förderung handwerklicher Ausbildung

Europa, Kasachstan: Beihilfe zu einem Kirchenbau, Ukraine: Studienbeihilfe für einen Priester

Der Fonds, im Oktober 2006 gegründet, speist sich aus der alljährlichen Kollekte für weltkirchliche Aufgaben in den Pfarrgemeinden. Die Verwendung der Gelder wird von einem Vergabeausschuss beschlossen und vom Internationalen Katholischen Missionswerk missio geregelt, das 2006 die Fördersumme um 10% aufstockt.

Mitglieder des Vergabeausschusses:

  • Ordinariatsrat Pfr. Manfred Ackermann (Vorsitzender)
  • Wolfgang Klose (Diözesanrat)
  • Sr. Magret Tovar (Arbeitsgemeinschaft Weltkirche)
  • Robert Gerke (Jugendarbeit)
  • Hermann Fränkert-Fechter (Haushaltsverantwortlicher)
  • Johannes Holz (Fachreferent)

Anträge für die Unterstützung förderungswürdiger Projekte können an Johannes Holz (E-Mail: <script></script> johannes.holz ) gestellt werden.

Bankverbindung:
Kto-Nr.: 6000 100 011
bei der Pax Bank Berlin eG (BLZ 370 601 93),
„Fonds für weltkirchliche Aufgaben“