Freiheit – Vielfalt – Europa: Woche der Brüderlichkeit

 

Am Sonntag, dem 9. März 2014, 16.00 Uhr wird die diesjährige Berliner „Woche der Brüderlichkeit“ eröffnet. Sie steht unter dem Motto „Freiheit – Vielfalt – Europa . Die Festrede bei der Eröffnungsveranstaltung in der Katholischen Akademie Berlin, Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin, hält der Berliner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki. Grußworte sprechen: Senatorin Dilek Kolat, Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein, Dr. Gideon Joffe, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und Yacov Hadas-Handelsman, Botschafter des Staates Israel.

Die Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit in Potsdam findet am Montag, dem 10. März 2014, 18.00 Uhr

Uhr im Potsdam Museum, Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam statt. Die Festansprache hält Professor Dr. Micha Brumlik, Publizist und Senior Advisor am Zentrum Jüdische Studien Berlin/Brandenburg, Grußworte sprechen Landtagspräsident Gunter Fritsch, Dr. Hans-Jürgen Schulze-Eggert, Evangelischer Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Potsdam, und Michail Tkach, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Stadt Potsdam e.V..

Die Woche der Brüderlichkeit wird zwischen vom 9. bis 16. März 2014 zum 62. Mal begangen, das Programm, das bis zum 8. November 2014 reicht, umfasst mehr als 150 Veranstaltungen. Sie wird veranstaltet von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. Zum Programm gehören unter anderem Veranstaltungen des Berliner Missionswerks, der Katholischen und der Evangelischen Akademie und des Instituts Kirche und Judentum an der Theologischen Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin.

Das vollständige Programm finden Sie auf den Seiten der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V.