"Gib der Welt ein Stück Trost"Thomas Kaiser zum Diakon geweiht

Fotos: Frank Vetter

In einem feierlichen Gottesdienst unter der Leitung von Weihbischof Dr. Matthias Heinrich empfing der Priesterkandidat Thomas Kaiser in der Kirche St. Nikolaus in der Pfarrei St. Franziskus am Sonnabend, 17. November 2018, die Diakonenweihe. In dem Gottesdienst, der von dem Chor des Exerzitienzentrums St. Clemens und von Auszubildenden des Erzbistums Berlin mitgestaltet wurde, bekundete der Kandidat seine Bereitschaft und wurde durch Handauflegung und Gebet zum Diakon geweiht. „Diakon zu werden ist kein Karriereschritt nach oben, sondern der Weg nach unten“, so beschrieb Weihbischof Dr. Heinrich in der Predigt den Dienst des Diakons. Und er gab dem neuen Diakon mit auf den Weg: „Sei ein Tröster der Menschen, besonders der Leidenden, Armen und Kranken. Gib der Welt ein Stück des Trostes, den du empfangen hast. Tu diesen Dienst als Diakon aus ganzem Herzen.“ Diakone haben Teil an der Sendung der Kirche. Sie spenden die Taufe, assistieren bei Hochzeiten, verkünden das Evangelium in der Eucharistiefeier und predigen. Das besondere Augenmerk der Diakone gilt allerdings denen, die der Hilfe besonders bedürfen.

Nach dem Gottesdienst fand im Gemeinderaum von St. Nikolaus ein Empfang statt. Der neugeweihte Diakon Thomas Kaiser ist für die Zeit des Pastoralkurses, der sich an das Studium anschließt, weiterhin in der Pfarrei St. Franziskus eingesetzt.