Gottes Erde - zum Wohnen gemachtPreisverleihung 16. Ökumenischer Umweltpreis

Der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) verleiht den 16. Ökumenischen Umweltpreis am Mittwoch, dem 1. Oktober 2014, um 17:00 Uhr, in der Hofkirche der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde (Baptisten), Bahnhofstraße 9, 12555 Berlin.

Die Preisträger sind:

  1. Preis (1.000 €):
    Klima AG im Kirchenkreis Oderland-Spree für das Klima-Projekt – 25%ige Senkung des CO2-    Ausstoßes bis 2015
    http://www.kirche-oderland-spree.de/kirchenkreis/ag-klimaschutz.html
  2. Preis (600 €):
    Malteser Familienzentrum Manna, Berlin-Neukölln für den Bildungs- und Erfahrungsgarten, mit dem „naturentfernten“ Familien der Gropiusstadt Natur und Umwelt nahegebracht werden
    http://www.malteser-berlin.de/standorte/familienzentrum-manna.html 
  3. Preis (400 €):
    Die Wille gGmbH, Berlin-Kreuzberg für das Projekt Repair Café, Reparieren als Alternative zum Wegwerfen
    http://www.evangelisches-johannesstift.de/die-wille/aktuelles/repair-caf%C3%A9

Die Preisverleihung im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes zum Tag der Schöpfung werden die Vorsitzende des ÖRBB, Pröpstin Friederike von Kirchbach (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, EKBO) und der stellvertretende Vorsitzende des ÖRBB, Archimandrit Emmanuel Sfiatkos (Griechisch-Orthodoxe Kirche) vornehmen. Ein Grußwort spricht Abteilungsleiter Michael Thielke von der Senatsverwaltung von Stadtentwicklung und Umwelt. Im Anschluss gibt es bei einem Empfang Gelegenheit zur Begegnung mit den Preisträgern.

Der ÖRBB ist ein Zusammenschluss (Arbeitsgemeinschaft) von 31 christlichen Kirchen in Berlin und Brandenburg. Gruppen und Einrichtungen aller Mitgliedskirchen konnten sich an der Ausschreibung beteiligen.

Hans-Joachim Ditz
Geschäftsführer
Ökumenischer Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB)
Gierkeplatz 2-4, 10585 Berlin
Tel.: 030 / 342 10 00
Mobil: 0170 / 52 44 137
ditz(ät)oerbb.de
www.oerbb.de