Haushaltsplanung 2022 - Erzbistum Berlin bleibt verlässlicher Partner und Arbeitgeber

Verlässlicher Partner und Arbeitgeber

Erzbistum Berlin wird bei Haushaltsplanung 2022 „noch genauer hinschauen“

Zu den beginnenden Beratungen für die Aufstellung des Haushalts für das Jahr 2022 erklärt Generalvikar Pater Manfred Kollig SSCC:

„Auch wenn wir die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die wirtschaftliche Situation nicht verlässlich einschätzen können und wir mit zurückgehendenden Kirchensteuereinnahmen rechnen, wird das Erzbistum Berlin verlässlich bleiben. So werden wir eingegangene Verpflichtungen, die sich aus Arbeitsverträgen und anderen rechtsverbindlichen Vereinbarungen oder Verpflichtungen ergeben, einhalten.

Um diese Sicherheit gewährleisten zu können, werden wir im Ansatz des Haushaltsplans die Mittel, für die es keine vertraglichen Verpflichtungen gibt, pauschal um 20% reduzieren. Wir werden noch genauer hinschauen, was leistbar ist und wo Einsparungen möglich sind, und einen realistischen Haushalt aufstellen.“