Interkulturelle Woche 2009 wird unter dem Motto „Misch mit!“ eröffnet

Unter dem Motto „Misch mit!“ findet in diesem Herbst zum 34. Mal die Interkulturelle Woche auf Initiative der Kirchen statt. Vom 17. September bis zum 4. Oktober 2009 bieten Gottesdienste, Ausstellungen, kulturelle und politische Veranstaltungen, Aktionen und Feste Gelegenheit, andere Menschen, Religionen, Kulturen oder neue Sichtweisen kennen zu lernen. Dabei geht es um Erfolge und Probleme der Integration, um den Schutz von Flüchtlingen, um gleiche Chancen und gleiche Rechte und um einen Dialog der Kulturen auf gleicher Augenhöhe.

Eröffnet wird die Interkulturelle Woche mit einem ökumenischen Gottesdienst am 17. September 2009 um 18 Uhr in der Genezarethkirche, Herrfurthplatz 14, Berlin-Neukölln. Die Predigt hält der Leiter des Katholischen Büros in Berlin, Prälat Dr. Karl Jüsten. Seit 2006 arbeitet in der Genezarethkirche auch das Interkulturelle Zentrum, eine Einrichtung der Gemeinde, um den verschiedenen im Kiez ansässigen Kulturen Raum zu geben und Begegnungsanlässe für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Generationen zu schaffen.

Durch die Kooperation mit vielen gesellschaftlichen, sozialen und staatlichen Organisationen, Verbänden und Initiativen hat sich die Interkulturelle Woche zu einer bundesweiten bürgerschaftlichen Gemeinschaftsaktion entwickelt. Aus Berlin und Brandenburg wurden weit mehr als 100 Veranstaltungen angemeldet, unter anderen:

  • 24.9., 18:00 Uhr, „Weißt Du, was ich glaube? – Quiz der Religionen“, Ev. Gymnasium zum Grauen Kloster, Salzbrunner Straße 41-47, Berlin-Schmargendorf.
  • 28.9, 19:00 Uhr, „Kettenduldungen oder Bleiberecht?- Bilanz und Perspektiven der Bleiberechtsregelung“, Podiumsdiskussion mit Politikern (u.a. Innensenator Dr. Ehrhart Körting), betroffenen Flüchtlingen und Vertretern von NGOs. Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, Berlin-Kreuzberg.
  • 1.10., 19:30 Uhr, „Was Gott verbunden hat... – Familientrennung durch Abschiebung“, Podiumsdiskussion (u.a. mit Pröpstin Friederike von Kirchbach, Pater Klaus Mertes SJ, Peter Marhofer/Senatsverwaltung für Inneres), St. Canisius, Witzlebenstr. 30, Berlin-Charlottenburg.
  • 3.10., 13:30 Uhr, 2. Berliner Integrationslauf, Rahmenprogramm, z.B. mit Live-Auftritten von Mad Maks und Kel Torres, www.integrationslauf.de

Vollständiges Programm unter: www.interkulturelle-woche-berlin.de

Programmflyer und weitere Informationen:
Beauftragter für Migration und Integration der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Georgenkirchstraße 69/70, 10249 Berlin, Tel: (030) 24344-533, Fax: (030) 24344-2579, E-Mail: h.thomae(ät)ekbo.de

Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin, Niederwallstraße 8-9, 10117 Berlin, Tel: (030) 32684-206, Fax: (030) 32684-203, E-Mail: dioezesanrat(ät)erzbistumberlin.de.