Kardinal Woelki führt neue Äbtissin von Alexanderdorf ein

Foto: Walter Wetzler

Alexanderdorf (KNA) Eines der größten Klöster in Ostdeutschland hat eine neue Äbtissin. Der Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki führte am Samstag Schwester Bernadette Pruß (48) feierlich als Vorsteherin des Benediktinerinnenkonvents Alexanderdorf (Brandenburg) in ihr Amt ein. Die "Äbtissinnenweihe" fand im Rahmen eines Gottesdienstes in der Klosterkirche statt. Dazu kamen mehrere hundert Gäste aus ganz Deutschland.

Die 26 Ordensfrauen der Abtei Sankt Gertrud wählten ihre neue Äbtissin schon im Mai. Seither nimmt sie bereits ihre Amtspflichten wahr. Sie ist Nachfolgerin von Ursula Schwalke (73), die nach 13-jähriger Amtszeit altersbedingt zurückgetreten war. Eine "Äbtissinnenweihe" ähnelt einer Bischofsweihe. Sie ist aber keine sakramentale Weihe nach katholischem Verständnis, sondern eine feierliche Segnung. Dabei übergab Woelki der Äbtissin die Regel ihrer Ordensgemeinschaft und ein Brustkreuz als Amtszeichen. Der Kardinal würdigte das Kloster als bedeutenden Ort des Erzbistums mit großer Anziehungskraft über Berlin und Brandenburg hinaus. Die Benediktinerinnen von Alexanderdorf seien vielen Besuchern eine Hilfe, ihr Leben neu auszurichten.

Bernadette Pruß wurde in Berlin geboren. Nach einer Ausbildung zur Augenoptikerin und einigen Jahren Berufspraxis trat sie 1989 in das Kloster Alexanderdorf ein. Von 1995 bis 2000 absolvierte sie in Erfurt ein Theologiestudium, das sie mit dem Diplom abschloss. Anschließend war sie Novizenmeisterin und seit 2010 Priorin. Außerdem arbeitete sie in der Küche und in der Bibliothek.

Das Kloster Alexanderdorf befindet sich rund 40 Kilometer südlich des Berliner Stadtzentrums in einem früheren Gutshof. Gegründet wurde es 1934 von einer Gruppe Berliner Krankenschwestern, die seit 1919 schrittweise nach der benediktinischen Ordensregel lebten. 1984 wurde das damalige Priorat Sankt Gertrud zur Abtei erhoben. Zum Konvent gehören derzeit 26 Schwestern und 2 Novizinnen. Sie führen ein Gästehaus mit Kursprogramm, eine Hostienbäckerei und eine Werkstatt zur Herstellung von Messgewändern.

Weitere Infos und Bilder