Kardinal Woelki gratuliert der Nordkirche

Im Namen aller Katholiken im Erzbistum Berlin gratuliert Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki der evangelischen Nordkirche, die am Pfingstsonntag in Ratzeburg ihr Gründungsfest feiert.

Erzbistum Berlin und Nordkirche haben eine geographische „Schnittmenge“ im katholischen Dekanat Vorpommern und der evangelischen Pommerschen Landeskirche, die mit der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs fusioniert hat.

Der Text im Wortlaut:

„Lieber Bischof Dr. Abromeit, lieber Bischof Dr. von Maltzahn, lieber Bischof Ulrich,

„Wir setzen Segel“, unter diesem Motto feiern Sie am kommenden Pfingstsonntag das Gründungsfest der Nordkirche, aus drei Landeskirchen wird eine!

Ich beglückwünsche Sie, die Synodalen und alle evangelischen Christen zu diesem mutigen Schritt und wünsche Ihnen eine „frische Brise“ durch den Heiligen Geistes, damit die Nordkirche in ruhigen Gewässern Fahrt aufnimmt.

Das Erzbistum Berlin hat mit der neuen Nordkirche eine „Schnittmenge“ in der Pommerschen Evangelischen Kirche, mit der uns ein langjähriges ökumenisches Miteinander verbindet. Ich freue mich darauf, auch künftig in christlicher Gemeinsamkeit zum Lobe Gottes und zum Wohl der Menschen im Norden gemeinsam tätig zu werden.

Das gemeinsame Gebet verbindet uns auch am Pfingstfest, das in diesem Jahr für Sie ein ganz besonderes ist. Im Namen aller Gläubigen unseres Erzbistums wünsche ich Ihnen von Herzen Gottes Segen für diesen Festtag und für alle Tage.

Mit herzlichen Segenswünschen

Ihr

Rainer Maria Kardinal Woelki
Erzbischof von Berlin“

Beim großen Gründungfest in Ratzeburg vertritt Dompropst Ronald Rother das Erzbistum Berlin, Kardinal Woelki firmt in St. Hedwig.

Mehr zum Fest in Ratzeburg finden Sie <link http: www.kirche-im-norden.de gruendungsfest.gruendungsfest.0.html _blank>hier.