Kinderrechte für jedes Kind!Bundesweiter Aktionstag zum 25. Jahrestag

Die Katholische Schule St. Marien lädt am 21.11.2014 um 10:30 Uhr in der Donaustr. 58 in 12043 Berlin die Bundestagsabgeordnete Frau Christina Schwarzer dazu ein, mit Schülerinnen und Schülern über Kinderrechte zu diskutieren. Anlass ist der 25. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November.

In diesem Jahr stellen die Schülerinnen und Schüler ihre Projekte und Ideen zur Stärkung der Kinderrechte vor – im persönlichen Austausch mit Politikerinnen und Politkern vor Ort und online auf www.aktionstag-kinderrechte.de  

Jedes Kind hat Rechte – immer und überall. Das garantiert die UN-Kinderrechtskonvention seit dem 20. November 1989. Dazu gehören zum Beispiel die Rechte auf Nahrung und Wasser, auf Schutz vor Gewalt oder auf Beteiligung. „Wir haben uns im Unterricht ganz intensiv mit den Kinderrechten beschäftigt“, sagt Herr Dr. Markus Keitsch. „Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche ihre Rechte kennen und einfordern können. In der Politik werden sie noch zu oft übersehen.“ Schülerinnen und Schüler der Katholischen Schule St. Marien diskutieren deshalb, wo Kinderrechte verletzt werden und wie sie besser durchgesetzt werden könnten. Am UNICEF- Aktionstag werden die Kinder und Jugendlichen der Bundestagsabgeordneten Frau Schwarzer die selbst gestalteten Plakate zu UNICEF und den Kinderrechten präsentieren und ihr anschließend Fragen stellen, die sich im Laufe der Vorbereitung ergeben haben. In der Schule wird ein „Kinderrechtefaden“ erstellt.

Kinder wissen selbst am besten, was sie bewegt und wo sie Handlungsbedarf von Seiten der verantwortlichen Politiker sehen. Der Aktionstag Kinderrechte gibt ihnen Gelegenheit zum direkten Austausch mit den politischen Entscheidungsträgern.

Mehr Informationen und Beispiele aus dem vergangenen Jahr unter www.aktionstag-kinderrechte.de  

Bei Rückfragen und Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Markus Keitsch, Kath. Schule St. Marien, Donaustr. 58, 12043 Berlin,
Tel: (030) 39 88 16 20