Lissy Eichert spricht das „Wort zum Sonntag“Erste Sendung am 28. Februar 2015

Die Berlinerin Lissy Eichert (49) ist neue katholische Sprecherin der ARD-Sendung „Wort zum Sonntag“. Die im Sauerland geborene Pastoralreferentin wirkt seit vielen Jahren in der Seelsorge der Pfarrei St. Christophorus in Berlin-Neukölln. Erstmals ist die neue „Wort zum Sonntag“-Sprecherin am 28. Februar 2015 im Ersten Deutschen Fernsehen zu sehen.

Lissy Eichert gehört der ordensähnlichen Pallottinischen Gemeinschaft an, die auf den italienischen Pfarrer Vinzenz Pallotti (gest. 1850) zurückgeht und sich schwerpunktmäßig der Jugend- und Armenseelsorge widmet. Lissy Eichert folgt auf den Stuttgarter Pfarrer Michael Broch, der nach mehrjähriger Tätigkeit Ende des vergangenen Jahres aus dem acht Personen umfassenden Autorenteam verabschiedet wurde.

Das „Wort zum Sonntag“ in der ARD, das samstags im Anschluss an die Tagesthemen zu sehen ist, gehört zu den traditionsreichsten Sendungen im deutschen Fernsehen. Im vergangenen Jahr feierte es sein 60-jähriges Jubiläum. Zweimal schon sprach ein Papst das Wort zum Sonntag. Im Durchschnitt erreicht die etwa vierminütige Sendung 1,5 Millionen Zuschauer.