Mit dem „Hedwigsbrot“ zum Eucharistischen KongressRund 200 Berliner fahren zum Eucharistischen Kongress

Rund 200 Katholiken aus dem Erzbistum Berlin werden den Eucharistischen Kongress vom 5. bis 9. Juni 2013 in Köln mitfeiern. Neben 100 Schülerinnen und Schülern aus katholischen Schulen fährt der Dezernatsleiter Seelsorge, Prälat Dr. Stefan Dybowski, mit einer eigenen Reisegruppe, hinzu kommen Jugendgruppen aus einzelnen Pfarrgemeinden.

In Köln wird das Erzbistum Berlin auf dem Neumarkt mit einem Stand vertreten sein. Dort verteilt Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki das sog. „Hedwigsbrot“, im Gedenken an die heilige Hedwig, die Patronin der Berliner Bischofskirche und große Heilige der Nächstenliebe. Für das „Hedwigsbrot“ werden Spenden erbeten, die zu gleichen Teilen für die Sanierung der St. Hedwigs-Kathedrale und den „Mittagstisch“ für Schülerinnen und Schüler in Caritas-Einrichtungen verwendet werden.

Kardinal Woelki wird von Donnerstag bis Samstag, jeweils zwischen 15.00 und 17.00 Uhr am Stand des Bistums sein.

Weitere Informationen auch unter

www.glaubensraeume.de