Neuer Vorbereitungskurs für Ehrenamtliche im Hospizdienst TAUWERK e.V.Seit 1997 besteht der ambulante Hospizdienst TAUWERK e.V. mit Sitz in Pankow

Ehrenamtlich und unentgeltlich sind in diesem Dienst Menschen im gesamten Berliner Stadtgebiet tätig, die schwerkranken und sterbenden Menschen mit AIDS sowie den ihnen Nahestehenden helfen möchten, trotz der Einschränkungen durch die Erkrankung ein möglichst hohes Maß an Lebensqualität zu erreichen.

Was dies konkret bedeutet, hängt von den Wünschen des Erkrankten ab: oft kommt es darauf an, da zu sein, zuzuhören, Gefühle ernst zu nehmen – auch Trauer, Wut oder Schweigen mit auszuhalten. In anderen Situationen braucht jemand Begleitung, um die Wohnung verlassen und spazieren gehen zu können Die Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden ist eine Aufgabe, die ein hohes Maß an sozialen Kompetenzen wie auch die Fähigkeit voraussetzt, Grenzen zu erkennen und sie im Sinne der eigenen Gesunderhaltung nicht zu überschreiten.

Deshalb werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Dienstes auf ihre Tätig-keit intensiv vorbereitet, während ihres Einsatzes kontinuierlich fortgebildet und durch Supervision begleitet.

Ein neuer, etwa 10-monatiger Vorbereitungskurs beginnt im September. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, kann sich bis zum 5.8.11 an den Hospizdienst wenden.

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Sr. M. Hannelore Huesmann und Katharina Wönne
Tel: 4700 4500, Fax: 4700 5868
mail: hospiztauwerk(ät)aol.com