„Nicht nachlassen im demokratischen Ringen um ein gedeihliches Miteinander“Erzbischof Dr. Heiner Koch zum Ergebnis der Bundestagswahl

Das Ergebnis der Bundestagswahl vor allem im Osten Deutschlands zeigt die Angst einer zunehmenden Zahl von Menschen vor Umbrüchen. Sie empfinden, dass sie in unserer Gesellschaft fremd geworden sind. Die Digitalisierung erleben sie als Gefahr für ihre Arbeitsplätze und die zu uns kommenden Flüchtlinge und Migranten als Bedrohung ihrer Heimat. Der Wegzug vieler junger Menschen steigert die Hoffnungslosigkeit. Das Wahlergebnis zeigt mit Blick auf Ostdeutschland auch, dass die religiöse Heimatlosigkeit der meisten Menschen oft ihre kulturelle Obdachlosigkeit verstärkt.

Das Ergebnis der Bundestagswahl ist auch für uns als Kirche eine große Herausforderung. Wir dürfen nicht nachlassen im demokratischen Ringen um ein gedeihliches Miteinander. Gerade im Erzbistum Berlin, wo wir die Erfahrung der Teilung und der Trennung schmerzlich erlebt haben, werden wir uns einem Auseinanderfallen der Gesellschaft entschieden entgegenstellen. Wir werden uns in die dringend notwendige Wertediskussion und Wertebegründung öffentlich einbringen, auch in unserem sozialen Engagement.