Notfallseelsorger im Einsatz im KatastrophenfallRegionalkonferenz der Notfallseelsorge/Krisenintervention in Berlin am 26. Januar 2008

Für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst ist die Notfallseelsorge/ Krisenintervention ein anerkannter und verlässlicher Partner. Bei ihrer zweiten Regionalkonferenz am Samstag, 26. Januar 2008, in Berlin thematisieren die Notfallseelsorger und Kriseninterventen ihre Arbeit in Katastrophenfällen in verschiedenen Vorträgen und Workshops. Zunehmend kommen sie nicht nur in individuellen Notfällen zum Einsatz, sondern sind immer mehr auch eingebunden bei so genannten „Großschadenslagen“ wie Bus-, Bahn-, Flugzeugunglück, Lebensmittelvergiftung vieler Menschen oder Hochwasser. Notfallseelsorger unterstützen solche Einsätze durch die Begleitung von Verletzten, Augenzeugen, Angehörigen und Einsatzkräften.

Ort:

Paul-Gerhardt-Stift (Wedding)
Müllerstraße 56 - 58
13349 Berlin

Termin:

Samstag, 26. Januar 2008
10.00 – 16.00 Uhr

Information:

Pfarrer Justus Fiedler,
notfallseelsorge-berlin(ät)ekbo.de,
(0171) 687 51 39

Hermann Fränkert-Fechter,
Hermann.Fraenkert-Fechter(ät)erzbistumberlin.de,
(030) 32 684-525

Anmeldung:

Koordinierungsstelle Notfallseelsorge
Barbara Malke
Niederwallstraße 8 – 9
10117 Berlin
barbara.malke(ät)erzbistumberlin.de
Fax: (030) 32684 - 7527