Requiem für Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky

Die katholische Kirche in Deutschland nimmt Abschied von Georg Kardinal Sterzinsky, dem verstorbenen Berliner Erzbischof. Das feierliche Requiem findet am Samstag, dem 9. Juli 2011, um 15:00 Uhr in der Berliner St. Hedwigs-Kathedrale (Bebelplatz, Berlin-Mitte) statt, in deren Unterkirche sich auch die Grablege der Berliner Bischöfe befindet.
Neben hochrangigen Vertretern der Politik werden zahlreiche Bischöfe aus dem In- und Ausland anwesend sein, darunter der Apostolische Nuntius, der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, die Kardinäle Karl Lehmann, Reinhard Marx und Joachim Meisner, ferner der designierte Nachfolger Sterzinskys, Bischof Rainer Maria Woelki und der Erfurter Bischof Joachim Wanke, der auch die Ansprache hält. Der Chor der St. Hedwigs-Kathedrale singt u.a. das Requiem von Gabriel Fauré. Das rbb-Fernsehen überträgt live. Der Gottesdienst wird auch auf einer Großbildwand vor der Kathedrale auf dem Bebelplatz übertragen.

Hinweise für Journalisten:
Aufgrund des großen Interesses gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen für Journalisten, so dass eine Pool-Bildung nötig ist. Wir bitten in jedem Fall um eine schriftliche Akkreditierung an presse(ät)erzbistumberlin.de

Hinweise zur Fernsehberichterstattung:
Da das rbb-Fernsehen den Gottesdienst live überträgt, werden keine anderen Fernseh-Kameras in der Kathedrale zugelassen. Der rbb stellt das Signal zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an: rbb Patricia Marquardt, International Relation, (030) 979 93-505 00

Sollten sie Interesse an einem „Erste-Reihe-Bild“ haben, so melden Sie dies bitte gleichfalls an.

Hinweise zur Bildberichterstattung:
Wegen der Live-Übertragung werden wir lediglich einen Fotografen als Pool-Führer zulassen. Wegen Überlassung der Bilder wenden Sie sich bitte an KNA-Bild:
Tel: (0228) 26 00 08 00, redaktion(ät)kna-bild.de, www.kna-bild.de

Sollten sie Interesse an einem „Erste-Reihe-Bild“ haben, so melden Sie dies bitte gleichfalls an.

Hinweise zur Hörfunkberichterstattung:
Der rbb installiert eine Splitt-Box für das Hörfunk-Signal, das allen zur Verfügung steht. Da auch hier die Plätze begrenzt sind, bitten wir gleichfalls um Anmeldung unter presse(ät)erzbistumberlin.de.