Sachor (Gedenke): Der Zukunft ein Gedächtnis
Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit in Berlin und Brandenburg

Am Sonntag, dem 3. März beginnt die diesjährige „Woche der Brüderlichkeit“. In Berlin und Brandenburg wird sie mit mehr als 200 Veranstaltungen begangen.

Für Berlin findet die feierliche Eröffnung in der Französischen Friedrichstadtkirche (Gendarmenmarkt) statt. Grußworte sprechen der Berliner Bürgermeister und Innensenator Frank Henkel, die Pröpstin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Friederike von Kirchbach, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin Dr. Gideon Joffe, Bischofsvikar Dr. Matthias Fenski für das Erzbistum Berlin und der Gesandte des Staates Israel Emmanuel Nahshon. Den Festvortrag hält in diesem Jahr Prälat Dr. Bernhard Felmberg, Beauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Elija Avital (Israel/Berlin), einem Erzähler in Wort, Klang und Gesang.

Bei der Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit in Potsdam am Montag, dem 4. März 2013, 18.00 Uhr im Alten Rathaus (Alter Markt) spricht Oberkonsistorialrat Martin Vogel, die Grußworte sprechen Landtagspräsident Gunter Fritsch und Dr. Hans-Jürgen Schulze Eggert.

Am Donnerstag, dem 7. März, 19.00 Uhr ist Margot Friedländer Gast für ein Zeitzeugengespräch in der Katholischen Schule Liebfrauen (Ahornallee 33).

Das vollständige Programmheft finden Sie hier: www.gcjz-berlin.de