Sanierungswettbewerb St. Hedwigs-KathedraleEntwürfe werden geprüft

Rund 160 Teilnehmer/innen haben bis zum Einsendeschluss für den offenen Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung des Innenraums der St. Hedwigs-Kathedrale ihre Entwürfe eingereicht.

Alle Wettbewerbsbeiträge werden zurzeit durch das mit der Durchführung des Wettbewerbs beauftragte Büro Lückmann auf Vollständigkeit geprüft. Ab Montag, dem 17. Februar 2014 (8. KW) überprüfen von Kardinal Woelki ernannte Sachverständige die anonymisierten Entwürfe, ob die liturgischen, kirchenmusikalischen und städtebaulichen Kriterien eingehalten wurden.

In einer nicht-öffentlichen Sitzung am 6. und 7. März 2014 trifft die Jury eine Auswahl von mindestens 15 Entwürfen als Abschluss der ersten Phase. In einer zweiten Wettbewerbs-Phase soll an diesen Entwürfen weiter gearbeitet werden.

Bis zur endgültigen Preisgerichtssitzung am 30. Juni 2014 und der Festlegung der Preisträger/innen werden keine Zwischenergebnisse veröffentlicht.

www.wettbewerb-kathedrale.de