Sternmarsch und Ökumenischer Gottesdienst am 3. Oktober in Staaken/Spandau

Am 3. Oktober wird aus Anlass der Wiedervereinigung ein ökumenischer Gottesdienst im ehemaligen Grenzgebiet in Staaken, auf dem Grundstück, wo bis 1988 die Kath. Kirche St. Franziskus mit Pfarrhaus stand, gefeiert.

11.00 Uhr starten drei Züge zum Sternmarsch, um sich dann auf dem Gemeindegrundstück zum Gottesdienst zu treffen:

  • von der ev. Dorfkirche Alt-Staaken, die ebenfalls im Grenzgebiet stand,
  • vom Breddiner Weg, wo die Ersatzkirche St. Franziskus für den "Ostteil" der Gemeinde stand,
  • vom Zörgiebelweg zur Kirche St. Johannes Baptist Maria Vianney, der Ersatzkirche für den Westteil der Gemeinde, weiter zur ev.Gartenstadtgemeinde, die uns in den 50er Jahren "Kirchenasyl" gegeben hat, als wir nicht mehr zur Kirche auf dem Grenzstreifen durften.

Eingeladen sind auch die katholischen und evangelischen Gemeinden aus Falkensee, Dallgow-Döberitz und Brieselang und die freikirchlichen Geschwister.

Ihr Kommen zugesagt haben die Bürgermeister von Spandau, Falkensee und Dallgow-Döberitz. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit bei Essen und Trinken sich auszutauschen, es gibt einen Sonderstempel und eine Ausstellung zur Zeitgeschichte.

Plakat