Pressemeldung

Vollversammlung des Diözesanrats der Katholikenzur Frage der Umgestaltung der St. Hedwigs-Kathedrale

Am Samstag, dem 27. Februar 2016, ab 10.30 Uhr, berät der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin in einer zusätzlichen Vollversammlung zur geplanten Umgestaltung oder Sanierung der St. Hedwigs-Kathedrale. Erzbischof Dr. Heiner Koch wird an der Sitzung teilnehmen, er hatte u.a. auch den Diözesanrat um ein Votum gebeten.

Als Referenten hat der Diözesanrat eingeladen:

  • Leo Zogmayer und Peter Sichau zum Siegerentwurf des Wettbewerbs
  • Landeskonservator Prof. Dr. Jörg Haspel zum Denkmalschutz
  • Prof. Dr. Albert Gerhards, Universität Bonn, zur Fragen der Liturgie
  • Bernd Jünemann, Dezernatsleiter Finanzen und Bau im Erzbischöflichen Ordinariat, zu den voraussichtlichen Kosten der Sanierung bzw. der Umgestaltung

Nach einer Diskussion im Plenum wird ein Votum zur geheimen Abstimmung gestellt:

„Soll die im Siegerentwurf von Zogmeyer/Sichau dargelegte Vision der zukünftigen Gestalt des Innenraums der St. Hedwigs-Kathedrale verwirklicht werden?“

Im Anschluss sammelt der Diözesanrat Ideen für mögliche Schritte zu einem friedlichen Miteinander der Vertreter/innen unterschiedlicher Positionen. Außerdem werden zwei Vertreter/innen für die weiteren Beratungen gewählt und dem Erzbischof benannt.

Es ist die letzte Vollversammlung des Diözesanrats unter dem Vorsitz von Wolfgang Klose. Bei der konstituierenden Vollversammlung für die neue Amtsperiode des Diözesanrats am Samstag, dem 9. Juli 2016, wird er satzungsgemäß nicht erneut zur Wiederwahl stehen.

Vollversammlung des Diözesanrats der Katholiken im Erzbistum Berlin am Samstag, dem 27. Februar 2016

  • 9.30 Uhr Wortgottesdienst
  • 10.30 Uhr Beginn der Beratungen
  • Cardinal-Bengsch-Saal in St. Elisabeth, Kolonnenstr. 39, 10829 Berlin-Schöneberg