„Was brauchen wir am Lebensende?“Lukastag christlicher Ärzte in Berlin

Mit einer Eucharistiefeier eröffnet Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki am Samstag, dem 20. Oktober 2012, 9:00 Uhr, den diesjährigen Lukastag, der unter der Fragestellung „Was brauchen wir am Lebensende?“ steht.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird Dr. Johannes Großmann die Silberne Hedwigmedaille, die höchste Auszeichnung des Erzbistums Berlin, für sein ehrenamtliches Engagement verliehen. Vor 20 Jahren rief er den Lukastag der Ärzte ins Leben und leitet seitdem Jahr für Jahr die Vorbereitungen.

Die Tagesveranstaltung im St. Joseph-Krankenhaus (Tempelhof) richtet sich an katholische und evangelische Ärzte sowie an Ärzte katholischer Krankenhäuser. In Vorträgen und Diskussionen geht es u.a. um ethische, spirituelle und psycho-soziale Aspekte der Palliativmedizin.
Gemäß christlicher Überlieferung war der Evangelist Lukas Arzt und wurde so zum Namensgeber dieser Veranstaltung.

Flyer der Veranstaltung