Wenn das Leben nicht mehr schmeckt! Leben als Geschenk – Sterben als Aufgabe

Erfahrungsaustausch und Gottesdienst zur Ökumenischen Woche für das Leben 2021 „Leben im Sterben“

Die ökumenische Woche für das Leben 2021 steht in diesem Jahr unter dem Thema „Leben im Sterben“. Nachdem sie im vergangenen Jahr aufgrund des bundesweiten Lockdowns nicht stattfinden konnte, wird die Sorge um Schwerkranke und sterbende Menschen durch palliative und seelsorgliche Begleitung sowie die allgemeine Zuwendung thematisch erneut aufgegriffen.

Im Erzbistum Berlin ist ein digitaler Erfahrungsaustausch vorgesehen unter der Überschrift

„Wenn das Leben nicht mehr schmeckt! – Leben als Geschenk - Sterben als Aufgabe“

am Mittwoch, 21.04.2021, 18.00 bis 20.00 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich. Ein Teilnahmelink wird dann zugeschickt.

zur Anmeldung

An dem Erfahrungsaustausch sind mit Impulsen beteiligt:

- Prof. Dr. Ulrike Kostka, Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin

- Jutta Windeck, Referentin Vorsorge im Alter, Caritasverband für das Erzbistum Berlin

- Ursula Rose, Ltd. Koordinatorin Hospizdienst Union Hilfswerk und Gottesdienstbeauftragte

- Martin Wiegandt, Leiter des Caritas-Hospizes Katharinenhaus

- Luzia Hömberg, Referentin für Krankenhausseelsorge, Erzbischöfliches Ordinariat Berlin

Moderation: Cäcilia Montag, Leiterin Stabsstelle Seelsorge, Spiritualität und Ethik, Caritasverband für das Erzbistum Berlin

Weitere Informationen über diese gemeinsame Veranstaltung von Caritasverband und dem Bereich Pastoral im Erzbischöflichen Ordinariat bei

Unter dem Motto der „Woche für das Leben“ steht auch der Gottesdienst in St. Josef (Köpenick) am Sonntag, 18. April 2021, 10.30 Uhr, den Cäcilia Montag gemeinsam mit Corina Martinas, Seelsorgerin im Caritas-Hospiz und in der Dominikus-Klinik in Reinickendorf, und Pfarrer Mathias Laminski gestaltet.

Der Gottesdienst wird gestreamt über den YouTube-Kanal der Gemeinde.

zum Livestream

Bundesweit wird die Woche für das Leben am Samstag, 17. April 2021, in Augsburg eröffnet durch den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, und den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Alle Angebote – bundesweit und meist digital – unter: