Wer ist der Mann auf dem Tuch?Grabtuchausstellung kommt nach Berlin

„Wer ist der Mann auf dem Tuch?“, fragt die erste in Deutschland präsentierte Ausstellung zum Turiner Grabtuch. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur wahren Herkunft des Leinens sind in ihr ebenso berücksichtigt wie theologische Sichtweisen. Konzipiert wurde die Ausstellung von den Maltesern und dem Erzbistum Köln mit der Absicht, die Betrachter auf eine Spurensuche mitzunehmen. Eine originalgetreue Nachbildung des Tuchs sowie ein Korpus', der aus einer 3D-Betrachtung der Spuren am Tuch gefertigt wurde und weitere Ausstellungsstücke wie die Dornenhaube und die Nägel, die zur damaligen Zeit bei einer Kreuzigung verwendet wurden, bieten Anregung zur Diskussion. Die Sammlung umfasst 22 Informationsstellen und sieben Vitrinen.

Vom 23. Januar 2015 bis zum 11 .März ist die Ausstellung im Maltesersaal in Berlin Charlottenburg zu besichtigen.

Für diese Ausstellung suchen wir noch EHRENAMTLICHE Guides, die die Gruppen durch die Ausstellung geleiten. Die Guides werden vom wissenschaftlichen Leiter der Ausstellung am 22.1.2015 tagsüber geschult und auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Wenn Sie Interesse haben, als Guide zu arbeiten oder sich für eine Führung anmelden wollen, können Sie dies unter 030/348003800 oder unter berlin(ät)malteser-turinergrabtuch.de tun.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier: www.malteser-turinergrabtuch.de