Willkommensklassen in drei Katholischen Schulen

Drei katholische Schulen im Bezirk Tempelhof-Schöneberg richten Willkommensklassen für Flüchtlinge ein.

Die Katholische Schule St. Alfons (Tennstedter Straße) hat bereits zum 1. Oktober mit zunächst drei Kindern begonnen, mittlerweile gibt es dort sieben.

In der Katholischen Schule St. Franziskus (Hohenstaufenstraße) beginnt am 1. November eine komplette Klasse mit zwölf Kindern in den Räumen der Pfarrgemeinde St. Matthias.

Die Katholische Schule St. Hildegard (Malteserstraße) plant gleichfalls eine Willkommensklasse zum 1. November zu eröffnen.

In einem Brief an die Eltern hat die Dezernatsleiterin für Schule, Hochschule und Erziehung für die Einrichtung solcher Klassen geworben: „Wir können konkrete Hilfe leisten.“